Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Bebauung Apfelkoppel kann bald starten
Lokales Rendsburg Bebauung Apfelkoppel kann bald starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 31.12.2018
Bernd Repenning (links) und Bürgermeister Olaf Plambeck freuen sich auf die Bebauung im Bereich Apfelkoppel. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Flintbek

Dabei ist an unterschiedliche Klientel gedacht worden. „Im Rahmen des genossenschaftlichen Wohnens werden 21 Wohnungen entstehen. Das Gute daran: Sieben dieser Wohnungen werden öffentlich geförderte Wohnungen sein, die an Inhaber eines Wohnberechtigungsscheins vergeben werden“, erklärt Bürgermeister Olaf Plambeck.

Das Grundstück liegt zwischen dem Butenschönsredder und der Straße Am Wasserwerk, dort wird neben den Genossenschaftswohnungen aber noch weiterer Wohnraum entstehen. Unter dem Namen Flintbeker Carré werden 38 Eigentumswohnungen entstehen. Maßgeblich beteiligt ist Bernd Repenning von der Firma Repenning Immobilien. „Geplant sind zwei Häuser mit jeweils 19 Wohnungen, dazu kommen eine Tiefgarage sowie Aufzüge in jedem der Häuser“, sagt Repenning.

Anzeige

Barrierearm sollen die Wohnungen ebenfalls sein. „Wir reden natürlich über Effizienzhäuser, auch werden Tankstellen für E-Autos in die Planung kommen.“ Ein Blockheizkraftwerk soll die Gebäude versorgen.

Warum die Planung etwas länger dauerte weiß der Verwaltungschef. „Wir hatten einen Investor-Wechsel, dazu gab es Bauplan-Änderungen, weil die Abstände zu den Nachbargebäuden geändert wurden. Zudem musste das Auslegungsverfahren wiederholt werden. Das alles kostet Zeit“, so Plambeck. Bauherr ist die Firma Cordes Haus aus Preetz.

Die Zufahrt wird über die Straße Am Wasserwerk erfolgen, eine Tiefgarage soll Platz für rund 40 Fahrzeuge bieten. Dazu wird es ebenerdig auch noch 14 Stellplätze geben sowie fast 50 Stellplätze für Fahrräder. „Wir sind froh, dass es nun an die Umsetzung geht, weil wir bereits viele Nachfragen haben“, betont Repenning.

Von Sorka Eixmann

Frank Scheer 30.12.2018
Frank Scheer 29.12.2018
Florian Sötje 28.12.2018