Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Deutsche Bank setzt sich für Hertie ein
Lokales Rendsburg Deutsche Bank setzt sich für Hertie ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 10.06.2009
Rendsburg

Breitner war zusammen mit 40 Vertretern von Hertie-Städten in der Frankfurter Zentrale der Bank aufgelaufen. Deutschland-Chef Jürgen Fitschen habe versprochen, eine Hertie-Konferenz zu organisieren. Teilnehmer sollen Dawnay Day, Hertie-Insolvenzverwalter Biner Bär und Vertreter aller Hertie-Städte sein. Die Deutsche Bank wolle dabei eine Moderatorenrolle einnehmen.

Die Bürgermeister wollen die Mieten zum Hauptthema der Runde machen. Am Tisch säßen „alle Ansprechpartner, die wir brauchen“, meinte Breitner. Der Rendsburger Bürgermeister zeigte sich mit dem Ergebnis der Gespräche zufrieden. Die Deutsche Bank „bekennt sich zu ihrer Gesamtverantwortung“. Nach Ansicht der Bürgermeister haben „utopische Mietvorstellungen“ Hertie in die Insolvenz getrieben und Investoren abgeschreckt.

Gestern haben Verhandlungen über einen Sozialplan für die 2600 Hertie-Mitarbeiter begonnen, bestätigte Unternehmenssprecher Wolfgang Weber-Thedy. Dabei gehe es auch um das Datum „des letzten Verkaufstags“. Bisher galt der 31. Juli als letzter Tag von Hertie. Nach wie vor würden alle 54 Hertie-Filialen mit Waren beliefert.

hjj

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Grundschule Rammsee hatte Besuch von der „Shokony Primary School“ - Kleine Flaggenparade für die Partner aus Tansania

Mit kleinen selbst gemalten Tansania-Flaggen in der Hand empfingen die rund 175 Schüler der Grundschule Rammsee die siebenköpfige Delegation aus Shokony in Tansania. Seit knapp zweieinhalb Jahren besteht mit der dortigen „Shokony Primary School“ eine Schulpartnerschaft.

09.06.2009
Rendsburg Neues Saatzuchtgebäude schafft für die Hohenliether Pflanzenzucht eine langfristige Perspektive - NPZ investiert 8,5 Millionen Euro

Noch steht auf dem Gelände der Norddeutschen Pflanzenzucht Hans-Georg Lembke KG (NPZ) in Hohenlieth ein hoher Kran. Ist doch der dritte Bauabschnitt des neuen Saatzuchtgebäudes erst halb fertig. Der erste Teil des riesigen Gebäudekomplexes jedoch wurde gestern im Rahmen der Vermehrertagung festlich eingeweiht - mit dem größten Teil der 180 Landwirte also, die für die NPZ Pflanzen großziehen und vermehren.

09.06.2009
Rendsburg Altenholz hält an Schul-Investitionen fest - „Kein Geld verschenken“

„Wenn wir mit allem, was wir jetzt in Angriff nehmen, gewartet hätten, würden wir Geld verschenken.“ Mit dieser Feststellung traf der Altenholzer Bürgermeister Horst Striebich gestern Nachmittag auf Beifall im Finanzausschuss. Und das, obwohl dessen Mitgliedern die negativen Zahlen aus der Steuerschätzung auf dem Tisch lagen: Danach muss die Gemeinde mit gut einer Million Euro weniger an Einnahmen rechnen.

09.06.2009