Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Baumaschinen sinken im nassen Boden ein
Lokales Rendsburg Baumaschinen sinken im nassen Boden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 17.09.2015
Von Nora Saric
Die Sanierung der L328 zwischen Nortorf und Brammer wird durch die starken Niederschläge verzögert. Quelle: Nora Saric
Nortorf

Matthias Forster vom LBV Niederlassung Rendsburg erwartet zwei Tage Verzug durch intensive Regenschauer am Montag und Dienstag. „Bis jetzt ist alles programmgemäß verlaufen, bis auf diese Tage. Das hat uns Probleme bereitet und hat uns Zeit gekostet.“ Der südliche, vier Kilometer lange Abschnitt der L328 ab Nortorf in Richtung Brammer wird von Grund auf saniert, da dieser Bereich laut Forster in einem wirtschaftlich deutlich schlechteren Zustand war, als der folgende bis zur Anschlussstelle Brammer. Da im unteren Bereich gerade an der Frostschutzschicht, also der Sandschicht unterhalb der drei Asphaltschichten, gearbeitet wird, hat der heftig einsetzende Regen die Baupläne durchkreuzt.

 „Die schweren Baufahrzeuge, vor allem die beladenen Lkw, die dort viel hin und her fahren müssen, sinken im Sand ein. Die konnten also nicht fahren“, so Forster. „Dieser Sand ist relativ gleichförmig, also vom Kernpaket nicht so gut tragfähig. Wenn es dann noch drauf regnet, dann hat man durch die Fahrzeuge schnell tiefe Spuren darin.“

 Die bestehende Sandunterlage in diesem Abschnitt wird neu profiliert und verstärkt, aber nicht komplett ausgetauscht. „Da sind wir gerade dran.“ Erst danach können die drei neuen Asphaltschichten aufgebracht werden. Weniger kompliziert verhält es sich mit dem nördlichen Abschnitt bis Brammer, bei dem nur eine Deckensanierung durchgeführt wird. „Hier haben wir nur zwei Schichten Asphalt abgefräst“, erklärt Forster. „Eine ist liegen geblieben.“ Deshalb sei hier der Niederschlag weniger ausschlaggebend. „Für die Einbringung der neuen Schichten muss dann die entsprechende Witterung herrschen.“

 Am 2. September hatten, wie berichtet, die Arbeiten an der L328 begonnen. Angestrebter Termin für die Fertigstellung sollte der 10. Oktober sein. Forster: „Der Zeitplan ist eng gestrickt, so dass wir ganztägig arbeiten müssen. Es kann sein, dass wir die zwei verlorenen Tage dran hängen müssen.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heia Safari! Kronshagen besucht den schwarzen Kontinent. Mitte November werden drei Repräsentanten im Auftrag der Gemeinde nach Uganda reisen, um mit den möglichen Partnern in Bushenyi/Ishaka einen ersten persönlichen Kontakt aufzunehmen. Das beschloss der Sozialausschuss jetzt einstimmig bei vier Enthaltungen.

Torsten Müller 17.09.2015
Rendsburg Kreishafen in Rendsburg - Lichtblick für Divine-Crew

Es könnte ein Lichtblick für die Seeleute an Bord der „Divine“ sein. Ein Vertreter des türkischen Reeders habe angekündigt, die ausstehende Heuer für die zehnköpfige Besatzung des Frachters werde jetzt überwiesen, sagte Karin Friedrich von der Transportarbeitergewerkschaft ITF am Donnerstag.

Hans-Jürgen Jensen 17.09.2015
Rendsburg Schulplanung in Büdelsdorf - Baubeginn für Heine-Schule

Sieben Jahre Schulentwicklungsplanung liegen hinter der Stadt Büdelsdorf. Ergebnis ist als größtes Projekt der Neubau der Heinrich-Heine-Schule hinter der Emil-Nolde-Grundschule an der Neuen Dorfstraße. Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Gelände soll an diesem Freitag der erste Spatenstich stattfinden.

Wolfgang Mahnkopf 17.09.2015