Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Drei Schwerverletzte nach Familienstreit
Lokales Rendsburg Drei Schwerverletzte nach Familienstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 29.05.2019
Der Angreifer konnte von der Polizei am Tatort festgenommen werden. (Symbolbild) Quelle: Juliane Häckermann
Rendsburg

Blutige Auseinandersetzung in der Rendsburger Innenstadt: Nach Informationen von KN-online sind am Montagabend Mitglieder zweier syrischer Familien in Streit geraten. Drei Männer sollen dabei schwer verletzt worden sein.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Abend gegen 17.30 Uhr. Wie aus Polizeikreisen verlautet, soll eine geplante Verlobung zwischen Mitgliedern beider Familien Auslöser des Konflikts gewesen sein. Dieses Eheversprechen soll bei einer der beteiligten Familien auf massiven Widerstand gestoßen sein.

18-Jähriger attackiert Männer mit Messer

Offenbar hatten Mitglieder beider syrischer Familien ein Treffen vereinbart. Dabei soll ein 18-Jähriger unvermittelt ein Messer gezogen und auf drei junge Männer eingestochen haben.  Dabei soll ein ebenfalls 18 Jahre alter Mann lebensgefährliche Stichverletzungen erlitten haben. Nach Informationen von KN-online musste das Opfer notoperiert werden und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Zwei weitere Männer hätten ebenfalls Stich- und Schnittverletzungen erlitten, hieß es aus Polizeikreisen. 

Angreifer festgenommen

Der Angreifer konnte von der Polizei am Tatort festgenommen werden. Die genauen Umstände der Tat stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei in Rendsburg ermittelt. Die Polizei bestätigt, dass es einen Vorfall gegeben habe. Der Hintergrund sei laut Polizei jedoch noch unklar.

Neue Erkenntnisse

Wie die Polizei am Mittwoch bekanntgab, kam es bereits vor der Auseinandersetzung in der Professor-Koopmann-Straße zu einem offenbar handfesten Streit zwischen zwei der später Beteiligten. Die beiden 18-Jährigen sollen demnach nur wenige Stunden zuvor am Obereiderhafen aneinandergeraten sein. Die Polizei sucht Zeugen, die Montagnachmittag am Obereiderhafen entsprechende Beobachtungen machten.

Von Bastian Mordow

Zum Wohle der Bürger arbeitet Jochen Runge seit 40 Jahren in der Gemeinde Emkendorf als Bürgermeister. Mit einem Spalier der Freiwilligen Feuerwehr und einem Empfang ehrte die Gemeinde Runge für seine Leistung. Als „Mann der klaren Worte“ ist er beim Kreis und beim Schulverband bekannt.

Beate König 29.05.2019

Seit über einem Jahr plant der Flintbeker Stefan Maierhöfer einen Dirtpark auf dem Spielplatz Heimstättenweg. Die Anlage aus diversen Erdhügeln ist für jugendliche und erwachsene BMX- und Mountainbikefahrer gedacht, die dort mit ihren Spezialrädern auf verschiedenen Strecken springen können.

Sven Janssen 29.05.2019

Die Gemeinde Bordesholm ist für neue Wohnformen, die sich in ihrer Philosophie und Optik vom Traditionellen unterscheiden, nun auch ein interessantes Terrain. Der Kieler Architekt Harald Krüger sprach von einem kleinen „Bergdorf“, das in die Hanglage in der Eckmannstraße eingepasst werden soll.

Frank Scheer 28.05.2019