Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Landfrauen sorgen für Frühjahrsputz
Lokales Rendsburg Landfrauen sorgen für Frühjahrsputz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:52 28.05.2019
Von Sven Janssen
Die Landfrauen Christel Timm (von links), Annegrete Blechinger, Traute Kelm und Brigitte Dunkelmann greifen zu Spaten, Harke und Heckenschere, um das Ehrenmal in Blumenthal wieder auf Vordermann zu bringen. Quelle: Sven Janssen
Blumenthal

Lange hat sich niemand um das Ehrenmal an der Dorfstraße in Blumenthal gekümmert. Die Gedenkstätte für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkriegs war verwachsen und von Unkraut und Moos überwuchert. „Das kann so nicht bleiben“, sagten sich die Landfrauen vom Ortsverein Rotenhahn/Blumenthal. Sie haben ihr Sparschwein der Weihnachtsfeier geplündert und neue Blumen gekauft.

Regen beendete ersten Arbeitseinsatz

Am Montag rückten die Frauen dann zum zweiten Arbeitseinsatz an, nachdem das Arbeiten eine Woche zuvor schon nach einer Stunde förmlich ins Wasser fiel. Der Regen war so stark, dass die Freuen ihre Arbeit abbrechen mussten. „Die Hecken müssen beschnitten werden und das ganze Unkraut aus der Anlage raus“, sagte Annegrete Blechinger. Es habe sich viel Gras und Moos angesammelt und auch Giersch wachse in den Beeten. Mit Spaten und Hacke sagten die Frauen ihm den Kampf an.

Ehrenamtliche Unterstützung für die Gemeinde

„Wir wollen die Gemeinde unterstützen, um hier alles wieder ordentlich zu machen“, sagte Blechinger. Optisch sind die vor den Gedenktafeln gepflanzten Hortensien und Begonien ein Farbtupfer in dem Beet. Nachdem das Unkraut gejätet ist, können sich zwischen den Bodendeckern auch wieder Storchenschnabel und Frauenmantel ausbreiten.

Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Vor einem Jahr brach das Wahrzeichen in Bordesholm zusammen - ein Torso blieb. Was aber mit dem 800 Jahre alten Rest der Linde, die das Wappen prägt, gemacht wird, ist weiter offen. Das Dinggericht der Liedertafel in 17 Tagen wird am "Busch-Torso" abgehalten - einseitig ist der Torso "begrünt".

Frank Scheer 28.05.2019

Beim Tag der offenen Tür zeigte sich im Standort Gnutz der Privatschule Mittelholstein: Die Schule ist stabil. Standortleiterin Anja Lemmer hat 62 Schüler und 18 Anmeldungen für die nächste erste Klasse, die im August startet. Der Einbruch nach der Insolvenz der Schule 2016 ist überwunden.

Beate König 27.05.2019

Zum Streichen des Walcott-Huus' in Bredenbek waren am Sonnabend nur drei Bredenbeker gekommen. Entsprechend groß war die Enttäuschung des Bauausschussvorsitzenden, der eingeladen hatte. Der Anstrich soll das Holzhaus, das die Gemeinde für viele Veranstaltungen nutzt, vor der Witterung schützen.

Sven Janssen 27.05.2019