Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Mächtiger Ärger um einen Baum
Lokales Rendsburg Mächtiger Ärger um einen Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.03.2019
Von Beate König
Der am Timmerhorstweg gefällte Baum hat einen Streit zwischen Bürgermeister Jochen Runge und der Unteren Naturschutzbehörde ausgelöst. Quelle: Beate König
Anzeige
Emkendorf

Bürgermeister Jochen Runge hat Widerspruch gegen den Bescheid der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) eingelegt. „Wir haben der UNB das notwendige Gutachten zum Zustand des Baumes vorgelegt.“ Einvernehmlich hätten UNB und Gemeinde entschieden, zum Jahreswechsel den Baum nahe der Einfahrt zum Grundstück mit der Hausnummer 11 bis auf einen 1,20 Meter hohen Baumstumpf abzusägen. „Er war ein Sicherheitsrisiko“, berichtete Runge.

Langjährige Baumpflanzungen

Runges Argumente gegen den UNB-Bescheid: „Die Gemeinde hat nach der Ulmenkrankheit in den vergangenen 30 Jahren mehr als 1300 Bäume freiwillig gepflanzt.“ Ein fünf Hektar großer Wald wurde angelegt.

Anzeige

Auch die Alleebäume im Timmerhorstweg wurden von der Gemeinde gesetzt. Für ihn stellen die langjährige Baumpflanzungen eine Form von Vorratspflanzung dar, die dem Anlegen eines Ökoknick-Kontos ähnelt. Der Bescheid lässt für ihn nur eine Schlussfolgerung zu: „Man pflanzt keinen Baum mehr.“

Keine Dokumentation

Falk Hurrelmann, Leiter der UNB, beruft sich auf Paragraf 8 des Landesnaturschutzgesetzes und Paragraf 15 des Bundesnaturschutzgesetzes: Der Verursacher der Fällung, egal, ob es eine Gemeinde oder ein privater Baumbesitzer ist, ist zum Ausgleich von unvermeidbaren Beeinträchtigungen durch Ersatzpflanzungen verpflichtet. Eine Dokumentation des Ausgangszustands gebe es nicht. So sei für die UNB „nicht nachvollziehbar“, ob die Emkendorfer Baumpflanzungen Ersatzpflanzungen sind. Die Gemeinde hat sie nirgendwo als besondere Baumerhaltungsmaßnahme deklariert.

Lehnt die UNB den Widerspruch der Gemeinde ab, will Runge den Klageweg beschreiten. Das kündigte er auf dem Jahresempfang im Hopfenstübchen an.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

25.03.2019
Sven Tietgen 25.03.2019
Sven Tietgen 24.03.2019