Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Sie plant für den Umstieg aufs Fahrrad
Lokales Rendsburg Sie plant für den Umstieg aufs Fahrrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 20.09.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Wie geht es mit dem Rad gut über den Thormannplatz in Rendsburg? Das ist eine der Fragen, die die neue Mobilitätsmanagerin Annika Müller beantworten will. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Der Thormannplatz liegt an der geplanten Veloroute von Fockbek über Rendsburg und Büdelsdorf nach Borgstedt. Wie ist diese West-Ost-Achse anzulegen? Welche Radwege auf der Strecke lassen sich umstandslos einbinden? Welche sind zu schmal, welche sind neu zu bauen? Wo helfen Markierungen? Das sind Fragen, die Annika Müller jetzt beantworten muss.

850000 Euro für die Veloroute

850000 Euro stehen für die Modernisierung der West-Ost-Achse zur Verfügung, 70 Prozent davon zahlt der Bund, den Rest die beiden Städte und die beiden Gemeinden, die an der Strecke liegen. Die Planungen sollen jetzt beginnen, kündigte Andreas Betz am Mittwoch an. Der Beamte ist Sprecher der Entwicklungsagentur, in der 13 Städte und Gemeinden im Raum Rendsburg zusammengeschlossen sind.

"Ich kenne die Region"

Die Veloroute von Fockbek nach Borgstedt gehört zum Konzept "Fahr' Rad in Rendsburg" der Entwicklungsagentur. In dem Papier stehen Vorhaben mit Gesamtkosten von 1,4 Millionen Euro, eine knappe Million davon gibt der Bund. Die von der Entwicklungsagentur eingestellte Mobilitätsmanagerin soll die Pläne bis zum Jahr 2020 umsetzen. Dabei hilft, dass ihr die Region Rendsburg vertraut ist: "Ich kenne die Region und habe sie lieben gelernt."

Umsteigestationen und Lastenfahrräder

Zum Konzept gehören auch eine Nord-Süd-Achse für den Fahrradverkehr, Umsteigestationen vom Rad in den Bus, ausleihbare Lastenfahrräder, ein schöneres Ambiente im Fußgängertunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal und eine Nachrüstung der Bahn-Haltestelle in Schülldorf - damit dort mehr Menschen von Fahrrad auf den Zug umsteigen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Grundschulen Kronshagen - Fusionsprozess wirft Fragen auf

Wie lange werden in der Brüder-Grimm-Schule in Kronshagen noch Kinder unterrichtet, und was wird die Zusammenführung mit der Eichendorff-Schule kosten? Diese Fragen standen am Dienstagabend im Schulausschuss im Raum. Sie blieben unbeantwortet – der Fusionsprozess soll offen gestaltet werden.

Torsten Müller 20.09.2017

Die Nachricht traf etliche Bewohner des Seniorenheims Haus Simeon in Nortorf hart: Der neue Heimträger, die Diakonie Altholstein, erhöht zum 1. Oktober den Pflegesatz und die Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Bewohner und deren Angehörige müssen im Schnitt rund 500 Euro mehr im Monat stemmen.

Gunda Meyer 20.09.2017

Der Abwasserzweckverband im Wirtschaftsraum Rendsburg und die Stadtwerke Rendsburg schlagen Alarm. Immer mehr Müll landet in der Toilette. Reste von Windeln, Schwammtüchern und Damenbinden verknoten sich in den Abwasserrohren zu langen Strängen und setzen Pumpwerke matt. Den Schaden haben alle.

Hans-Jürgen Jensen 20.09.2017