Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Ersatzfähre erleichtert Kindern den Schulweg
Lokales Rendsburg Ersatzfähre erleichtert Kindern den Schulweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 11.07.2016
Die unter Denkmalschutz stehende Schwebefähre wurde in den vergangenen Jahren täglich von durchschnittlich 350 Fahrzeugen sowie 1700 Fußgängern und Radfahrern genutzt. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Zugleich wird der Fußgängertunnel entlastet. Die Fähre soll nach Angaben der Wasserstraßenverwaltung des Bundes künftig außerhalb der Ferienzeiten von montags bis freitags jeweils ab 7.00 Uhr acht Stunden lang täglich den Kanal queren. Wegen geplanter Wartungsarbeiten an den Aufzügen im Fußgängertunnel werde die Ersatzfähre auch in der ersten Sommerferienwoche im Einsatz sein, hieß es.

Die traditionsreiche Schwebefähre über den Kanal war im Januar bei einem Zusammenstoß mit einem Motorschiff so schwer beschädigt worden, dass sie nicht mehr repariert werden konnte. Ein Neubau soll sie ersetzen. Die schwimmende Ersatzfähre wird auch bei Großveranstaltungen in den Ferienzeiten zwischen den beiden Kanalufern pendeln. Die unter Denkmalschutz stehende Schwebefähre wurde in den vergangenen Jahren täglich von durchschnittlich 350 Fahrzeugen sowie 1700 Fußgängern und Radfahrern genutzt.

dpa

Wer Menschen gern nach Nationen trennt, hatte am Sonntag im Freilichtmuseum in Molfsee ein Problem. Beim Fest der Kulturen gab es ein fröhliches Durcheinander. Tänzer, Sänger und Musikanten verschiedener Kontinente ließen das Museumsgelände wie eine Insel des friedlichen Miteinanders erscheinen.

Torsten Müller 10.07.2016

Mit einem kleinen Fest-Marathon feierte die Gemeinde Bokel am Wochenende ihr 750-jähriges Bestehen. Der Amtskulturabend im Festzelt und der Amtsfeuerwehrtag auf dem Spoortplatz lockten Hunderte von Gästen an.

Beate König 10.07.2016

Viele Straßenlaternen im Ort leuchten jetzt noch mehr: An über 60 Masten prangt ein buntes Kaleidoskop aus Objekten, Bildern, Skulpturen und Collagen. Am Sonnabend wurde das Projekt unter dem Titel „Kunstachse west-ost“ mit einer Besichtigungstour eingeweiht – und heimste dabei viel Beifall ein.

Sven Tietgen 10.07.2016