Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Knapp 20 Investoren sind interessiert
Lokales Rendsburg Knapp 20 Investoren sind interessiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.01.2019
Von Florian Sötje
Etwa 20 Investoren interessieren sich derzeit für die Umgestaltung der Nordseite des Kronshagener Ortskerns. Momentan liegt die Fläche vor dem Rathaus noch brach. Quelle: Sven Janssen
Kronshagen

Kronshagens Bürgermeister Ingo Sander (CDU) machte keinen Hehl daraus, dass er sich für die Umsetzung der neuen Ortsmitte über einen regionalen Partner freuen würde. Das Vergabeverfahren wird zunächst aber für alle Interessenten geöffnet. „Ausschließen können wir natürlich niemanden“, sagte Sander. Doch mit einer „klugen Ausschreibung“ könne man schon eine Richtung vorgeben, sagte der Rathauschef.

Für die Umgestaltung gibt es Fördermittel vom Land

„Die Ausschreibung soll Mitte des Jahres veröffentlicht werden“, sagte Luis Lange von der Hamburger Firma drost consult, die der Gemeinde beratend zur Seite steht. Neben dem Bürgerbeteiligungsprozess arbeite man parallel an den Ausschreibungstexten. Da es sich beim Umbau des Ortskerns um ein Sanierungsgebiet handelt, gibt es Fördermittel vom Land. Daher müssten die Ausschreibungstexte noch mit diesem abgestimmt werden, sagte Lange.

Ergebnisse aus Bürgerworkshop müssen noch weiter strukturiert werden

In die Ausschreibung fließen auch die Wünsche und Interessen der Kronshagener zu Nutzung und Gestaltung der Nordseite ein, die auf verschiedenen Veranstaltungen, zuletzt bei einem Bürgerworkshop am 19. Januar im Rathaus, gesammelt wurden. Moderator Wulf Dau-Schmidt gab einen ersten Einblick in die Ergebnisse, die noch weiter strukturiert werden müssen.

Konzeptbasiertes Verfahren soll bestimmte Investoren fern halten

Bei diesen kam erneut die Frage auf, wie man sich vor einem Investor schützen könnte, der die Fläche ausschlachtet und schnell weiter verkauft. Berater Lange wies in diesem Zusammenhang auf das konzeptbasierte Verfahren zur Auswahl des Investors hin. „Dabei bindet man sich nicht an den Investor mit dem meisten Kapital, sondern an denjenigen, der sich im Wettbewerb behauptet und das beste Konzept für den Ort gestaltet hat“, sagte Lange.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Drei Kühe der norwegischen Rasse Telemarkrind gehören zum jüngsten Bestand des Tierparks Arche Warder. Die Tiere kamen am Sonntag an. Noch werden sie in einem Extra-Gehege gehalten. Weltweit lag im Jahr 2000 der Bestand bei gerade 700 Exemplaren, berichtet Pressesprecherin Lisa Iwon.

30.01.2019

Tarife für Strom und Gas stiegen vor wenigen Wochen teils drastisch. Eine Folge: Verbraucher suchen günstigere Anbieter. Der Preisvergleich ist schwierig. Versorger locken mit Boni. Internet-Vergleichsportale sind nicht unabhängig, warnt die Verbraucherzentrale.

Hans-Jürgen Jensen 11.02.2019

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Dienstag gegen 15.40 Uhr auf der L 318 in Höhe Schmalstede zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Laut Polizei wurden die beiden Männer (48 und 20 Jahre alt) schwer verletzt in Krankenhäuser nach Kiel und Neumünster gebracht.

30.01.2019