Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Zum Jubiläum wieder ausgerückt
Lokales Rendsburg Zum Jubiläum wieder ausgerückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 03.09.2017
Die Feuerwehrwehr Blumenthal feierte gerade ihr 135-jähriges Bestehen, als sie zum Einsatz zu einem brennenden Auto gerufen wurde. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Blumenthal
Blumenthal

Um 14.48 Uhr löste die Leitstelle Alarm für die Blumenthaler Wehr aus. „Weil gerade das Spanferkel für die abendliche Festveranstaltung geliefert wurde, waren viele Kameraden am Gerätehaus, sagte Wehrführer Martin Stange. „So konnten wir sehr schnell ausrücken”.

Aufgrund der schlechten Löschwasserversorgung vor Ort rief Einsatzleiter Stange die Freiwillige Feuerwehr Molfsee hinzu, die sich wenige Minuten später auf den Weg machten. Zu retten gab es allerdings nichts mehr. Beim Eintreffen der Bluementhaler stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Nach Angaben des mit dem Schrecken davon gekommenen Fahrers habe es bei seiner Fahrt auf der Autobahn einen Knall gegeben und der Motor sei ausgegangen. Er habe das Fahrzeug auf der Ausfahrt ausrollen lassen und sich selbst retten können, als das Fahrzeug in Flammen aufging.

Die Einsatzstelle, die genau auf der Autobahnabfahrt lag, wurde durch Einsatzkräfte der Polizei gesichert und das Fahrzeug unter Atemschutz mit Schaummittel abgelöscht. Eine Stunde später war der Einsatz beendet und abends konnten die Kameraden gemeinsam auf das 135-jährige Bestehen der Wehr in Blumenthal anstoßen.

Von KN-online

Das erste Mal gab es beim zwölften Musikfestival in Brügge ein Vorprogramm. Die Studentenband Saturday Super Hero sollte den Besuchern ordentlich einheizen. Doch schon beim ersten Stück öffnete der Himmel seine Schleusen. Der große Regenguss sorgte wenig später für eine Kurzschluss im Mischpult.

Gunda Meyer 03.09.2017

Zumindest darin waren sich alle Beteiligten einig: Das Wetter während des Stadtfestes Rendsburger Herbst hätte kaum besser sein können. Die Geschäftsleute brachten es auf den Punkt: „Wenn die Sonne scheint, dann kommen die Menschen in Massen.“

Wolfgang Mahnkopf 03.09.2017

Rauch tritt aus dem alten Feuerwehrgerätehaus in Timmaspe. „Das ist Disco-Nebel. Der ist perfekt, um den Rauch in einem Haus und die Funktion einer Wärmebildkamera zu demonstrieren“, sagt Wehrführer Karsten Pingel, der gemeinsam mit seinen Kameraden beim ersten Tag der Feuerwehr sein Ehrenamt zeigt.

Gunda Meyer 03.09.2017