Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg SPD beklagt fehlende Informationen
Lokales Rendsburg SPD beklagt fehlende Informationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 28.06.2019
Von Sven Janssen
Feuerwehr Bredenbek: SPD beklagt fehlende Informationen Quelle: Sven Janssen
Bredenbek

Noch im Finanzausschuss vor einer Woche hatte die SPD die vorzeitige Überstellung des ausgemusterten Löschfahrzeuges abgelehnt. Statt schnell die Einsatzbereitschaft der Wehr in Groß Vollstedt wiederherzustellen, die ihr baugleiches Fahrzeug bei einem Unfall verloren hatte, wollte man die Beschlüsse der Gemeindevertretung abwarten.

Einen Tag später kam die Kehrtwende, die SPD stimmte der vorzeitigen Übergabe doch zu.

SPD Bredenbek beklagt Informationsdefizit

SPD-Fraktionschef Thorsten Ostermann erklärte das am Donnerstag so: „Wir sind komplett überrascht worden und wussten gar nichts davon, dass das Fahrzeug vorzeitig an die Feuerwehr Groß Vollstedt übergeben werden sollte.“ Mehrfach kritisierte die SPD in der Vergangenheit, dass sie von Bürgermeister Thorsten Schwanebeck (FWB) nicht oder nur unzureichend informiert werde.

Bürgermeister Schwanebeck: Ich habe informiert

„Das kann ich so nicht stehen lassen“, sagte Schwanebeck. „Am 13. Juni haben sich die Fraktionsspitzen getroffen und ich habe über die geplante Übergabe des Fahrzeugs informiert und auch einen Entwurf des Überlassungsvertrages vorgelegt.“

Der Entwurf sei zwar vorgelegt worden, aber von einer vorzeitigen Übergabe sei keine Rede gewesen, sagte Bartelt Brouer (SPD). Das könnten die anderen Teilnehmer sicher bestätigen.

FWB und CDU: Vorzeitige Fahrzeugübergabe war Thema

Deren Wahrnehmung ist eine andere. „Über die vorzeitige Übergabe ist bei dem Treffen am 13. Juni gesprochen worden“, sagte FWB-Fraktionsvorsitzende Andrea Gellert. Auch CDU-Fraktionschef Philipp Mandau sagte, dass es klar gewesen sei, dass es um eine Übergabe vor dem formellen Beschluss gegangen sei, um der Wehr in Groß Vollstedt schnell zu helfen. Sonst hätte man die Gespräche im Vorfeld der Gemeindevertretung ja nicht führen müssen.

„Was ist denn nun wahr?“, wollte ein Bürger wissen. Die Antwort blieben die Politiker schuldig.

Dem Überlassungsvertrag für das Fahrzeug stimmten am Ende alle Fraktionen zu.

Feuerwehr Bredenbek wollte Löschfahrzeug abgeben

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Groß Vollstedt nach einem Unfall am 10. Mai ihr Löschfahrzeug (LF) wegen der Schäden ausmustern musste, suchte sie händeringend nach einer Lösung, um wieder voll einsatzbereit zu sein. Eine Neubeschaffung war dort zwar schon in die Wege geleitet, dürfte aber rund zwei Jahre dauern.

Bredenbek hat sein baugleiches LF8/6 am 4. Juni außer Dienst gestellt, weil die Gemeinde ein neues Löschfahrzeug angeschafft hat. Das alte LF 8/6 füllt jetzt die Lücke in Groß Vollstedt.

Darüber hinaus fällte die Gemeindevertretung Bredenbek weitere Entscheidungen. Ein Überblick:

Wehrführer: Einstimmig war die Zustimmung zum neu gewählten stellvertretenden Wehrführers Ralf Hundertmark. Der Löschmeister tritt die Nachfolge von Sönke Andresen an, der verstorben ist.

Feuerwehranbau: Auch in Sachen Feuerwehranbau gab es Einigkeit. Der Schulungsraum solle in einem ersten Bauabschnitt mit Containern erweitert und zu einer geschlechtergetrennten Umkleide umgebaut werden, sagte Peter Böge (CDU). Damit sei die notwendige Trennung von Privatkleidung und kontaminierter Einsatzkleidung möglich. Gleichzeitig wolle man die Ölheizung mit einer Gasheizung ersetzen. Damit sei ein Raum frei, der für die Reinigung von Atemschutzgeräten zur Verfügung stehe. Brouer bat darum, zu prüfen, ob nicht durch einen weiteren Anbau ein Schulungsraum geschaffen werden könne, damit die Feuerwehr für Besprechungen nicht aufs weit entfernte Bredenhuus ausweichen müsse. „Ich möchte das nicht als Anbiederung verstanden wissen“, so Brouer. Falls die Anschaffung eines zweiten Fahrzeuges notwendig werde, wolle man im zweiten Bauabschnitt eine zusätzliche Halle errichten, sagte Böge. Die Fraktionen beschlossen, einen Fachplaner für das Projekt zu beauftragen.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde lesen Sie hier.

Feuerwehr Bredenbek: So sieht das neue Löschfahrzeug aus

Die Stadt Rendsburg sagt Ja zum geplanten elfstöckigen Hotelturm an der Obereider. Die entsprechende Änderung des Bebauungsplans hat die Ratsversammlung am Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen.

Hans-Jürgen Jensen 28.06.2019

Vierstimmig, fröhlich und aus voller Brust singen – das macht die Sänger der Nortorfer Liedertafel von 1844 auch im 175. Jahr ihres Bestehens aus. Angelika Alwast leitet seit vier Jahren einen der ältesten Chöre im Land. Im Herbst wird das Jubiläum gefeiert, sagt Vorsitzender Peter Fahrenbach.

Beate König 28.06.2019

Die Künstlerin Sabine Bartens-Lentz stellt unter dem Motto "Gut gemischt" noch bis zum 15. August Werke in den Räumen des Verwaltungsgebäudes der Gemeinde Molfsee aus. Rund 40 Bilder in Acryltechnik verschönern das Foyer, die Künstlerin lebt in Molfsee.

Sorka Eixmann 28.06.2019