Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Carsten Gnutzmann: 70 Jahre in der Wehr
Lokales Rendsburg Carsten Gnutzmann: 70 Jahre in der Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 10.02.2020
Von Sorka Eixmann
Wehrführer Michael Hamann (Mitte) konnte Carsten Gnutzmann (links) für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr und Torben Brillat für 25 Jahre in der Feuerwehr Molfsee ehren. Quelle: Feuerwehr Molfsee
Molfsee

Zu den wichtigen Themen zählt auch in Molfsee die Mitgliederentwicklung. Laut Wehrführer Michael Hamann stehen derzeit 52 Aktive für Einsätze bereit, darunter vier
Doppelmitglieder und sechs Frauen. Derzeit sind 22 Mitglieder Atemschutzgeräteträger und acht Chemikalienschutzträger. Die Mitgliederzahl sei noch ausreichend. Allerdings sei der Altersdurchschnitt mit 41 Jahren zu hoch. Mit neuen Werbeaktionen sollen daher neue Mitglieder gewonnen werden.

65 Einsätze im vergangenen Jahr

Die Einsatzdichte blieb im Vergleich zu 2018 mit 65 in 2019 fast konstant. Darunter waren 15 Brandeinsätze, 24 Mal rückten die Wehrleute zu technischen Hilfeleistungen aus und 15 Brandsicherheitswachen wurden gehalten. Dazu kamen fünf Fehlalarme und sonstige Alarmierungen. Insgesamt befanden sich sieben Menschen in bedrohlichen Lagen. Fünf von ihnen konnten gerettet werden, für zwei kam jede Hilfe zu spät.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Tagesbereitschaft. Michael Hamann betonte, dass durch die im Ort arbeitenden Mitglieder - vor allem vom Bauhof der 
Gemeinde - das erste Molfseeer Fahrzeug mit Staffelbesatzung 
nach durchschnittlich dreieinhalb Minuten ausrücken kann, was überdurchschnittlich 
schnell sei. Besonders den Großeinsatz in Bornhorst, bei dem das Dach einer Scheune in Brand geraten war sowie ein Verkehrsunfall mit einem unter einem PKW 
eingeklemmten Kind wurden in diesem Zusammenhang von Hamann erwähnt.

Neuer Gerätewagen soll in Dienst gestellt werden

Im Dezember wurde der Gerätewagen Logistik II an die Wehr 
übergeben. Die offizielle Indienststellung ist für April geplant. Mittelfristig fordert der Vorstand einen Umbau des Gerätehauses, um vor allem sogenannte Schwarz-Weiß-Bereiche zu schaffen, die der Hygiene dienen. Ebenfalls ist das Tanklöschfahrzeug mit seinen 27 Jahren überaltert und soll ersetzt werden.
Andreas Hanus gab einen Rückblick über die Arbeit der 
Jugendfeuerwehr.  2019 konnten acht in der JFW Molfsee ausgebildete 
junge Erwachsene in amtsangehörige Gemeindewehren übergeben werden. Fortbildung ist auch in Schulen und Kindergärten ein wichtiges Thema: Bernd Tillmann berichtete, dass 2019 rund 560 Kinder und 77 Erwachsene weitergebildet wurden.

70 Jahre Wehrzugehörigkeit von Carsten Gnutzmann

Bei den anschließenden Wahlen setzte sich Thom Glas gegen Janine 
Reimer für den Posten des 3. Gruppenführers durch. Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Désirée Deßaules, zum Oberfeuerwehrmann Lukas Leutner befördert. Zum Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne wurde Gerätewart Kristoph Köster befördert, zum Löschmeister Peter Knoll.
Für 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Löschmeister Carsten Gnutzmann geehrt, für 25 Jahre aktiven Dienst wurde Torben Brillat mit dem Brandschutzehrenzeichen erster Stufe geehrt. Er ist Mitarbeiter des Bauhofes und somit einer der wichtigen Stützen der Tagesbereitschaft der Wehr.

Mehr aus der Region Rendsburg lesen Sie hier.

Für das Historische Museum seien diese Bilder von zentraler Bedeutung, sagt sein Leiter Martin Westphal. Sie versetzen mit marschierenden Soldaten, schaulustigen Bürgern und schuftenden Kriegsgefangenen den Betrachter in Rendsburgs Festungszeit. Brillen-Fielmann ließ sie fürs Museum restaurieren.

Hans-Jürgen Jensen 10.02.2020

Baumfällaktionen werden in sozialen Netzwerken oft emotional diskutiert. Ein informativer Waldspaziergang in Emkendorf soll zur Versachlichung beitragen. Denn: Baum ist nicht gleich Baum.

Jürgen Küppers 10.02.2020

Angelruten, Blinker, Köder, Schnüre, Rollen und karierte Thermojacken: Groß war das Angebot bei der Norddeutschen Anglerbörse am Wochenende in der Nordmarkhalle in Rendsburg.

Hans-Jürgen Jensen 10.02.2020