Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Mann von Fünfergruppe schwer verletzt
Lokales Rendsburg Mann von Fünfergruppe schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 26.07.2019
Von Niklas Wieczorek
Die Polizei wurde von Passanten in die Flensburger Straße gerufen. Quelle: Juliane Häckermann (Symbol)
Anzeige
Rendsburg

Wie Sönke Hinrichs von der Polizei Neumünster mitteilte, waren offenbar Geschäftsstreitigkeiten Hintergrund des Vorfalls. Die Beamten konnten schnell fünf Tatverdächtige im Alter von 18 bis 37 Jahren festnehmen. Das 41-jährige Opfer wurde in der Imlandklinik ambulant versorgt.

Nach Hinweisen von Zeugen aus der Flensburger Straße gegen 20.30 Uhr waren zunächst mehrere Streifenwagen vorgefahren, berichtete Hinrichs. Vor Ort fanden die Polizisten jedoch niemanden.

Anzeige

Polizei folgte einer Spur von Blut

Anschließend seien sie aber Bluttropfen gefolgt und trafen den 41-Jährigen zwei Straßen weiter mit einer Platzwunde am Kopf und Verletzungen an den Händen. Dabei habe er selbst angegeben, von fünf Männern angegriffen worden zu sein. Einer hatte offenbar auch ein Messer dabei.

Die Beamten konnten die Fünfergruppe durch die Hinweise schnell finden. Die Ermittlungen der Polizei zum Vorfall dauern an, so Hinrichs.

Weitere Nachrichten aus Rendsburg lesen Sie hier.

Beate König 26.07.2019
Sven Tietgen 26.07.2019
Florian Sötje 25.07.2019