Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Mehr Licht für Kronshagener Sportler
Lokales Rendsburg Mehr Licht für Kronshagener Sportler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:05 11.03.2020
Von Sven Janssen
Auf dem Sportplatz Kronshagen kann jetzt auch am Abend trainiert werden, die neue Flutlichtanlage für rund 214.000 Euro leuchtet den Platz gut aus. Quelle: Sven Janssen
Anzeige
Kronshagen

Rund 800.000 Euro hat die Gemeinde Kronshagen in den Sportplatz 3 investiert und damit nicht nur die Laufbahn erneuert: Mit der neuen Flutlichtanlage ist auch dafür gesorgt, dass der Platz in der Dämmerung und am Abend noch nutzbar ist.

Platz ist jetzt länger nutzbar

„Durch die Flutlichtanlage wird ein vorher mangels Licht nur begrenzt nutzbarer Platz jetzt nahezu jederzeit nutzbar“, sagte TSVK-Vorsitzender Peter Rinio bei der offiziellen Einweihung der Anlage am Dienstagabend. Schon in den vergangenen Tagen habe es bei den ersten Tests der Anlage, von der besonders Fußballer und Leichtathleten profitieren würden, einhellig positive Rückmeldungen gegeben. Dafür dankte Rinio nicht nur Politik und Verwaltung, die die Anlage möglich gemacht hätten, sondern auch der Firma Contzept, die über zwei Jahre eine Interimslösung bereitgestellt hatte.

Anzeige

Verwaltung sicherte der Gemeinde viel Fördergeld

Bürgermeister Ingo Sander hob hervor, dass es die Verwaltung durch ihre gute Arbeit geschafft habe, rund die Hälfte der Kosten für die Flutlichtanlage als Fördermittel vom Land zu sichern. Da hätten die Mitarbeiter super gearbeitet. „Mit den Sanierungsmaßnahmen hat der Sportplatz ein herausragendes Niveau erreicht“, so Sander.

Mehr aus der Region Rendsburg lesen Sie hier.

Das Coronavirus hat den Kreis Rendsburg-Eckernförde erreicht. Wie Landrat Rolf-Oliver Schwemer am Mittwoch mitteilte, ist ein 50-jähriger Mann von der Erkrankung betroffen. Das ist der erste bestätigte Corona-Fall im Kreis, der bislang bis auf Verdachtsfälle verschont geblieben war.

Tilmann Post 11.03.2020

Veranstalter im Kreis Rendsburg-Eckernförde reagieren auf die Allgemeinverfügung, mit der Landrat Rolf-Oliver Schwemer Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern untersagt, um die Verbreitung von Corona-Viren zu hemmen. Die Stadt Rendsburg sagte im März alle Veranstaltungen ab.

Beate König 10.03.2020

Als Charly Schreckschuss alias Rainer Beutin 2019 die CD Pott & Roll mit einem Kochbuch auflegte, war das für ihn Liebhaberei. Inzwischen wird die zweite Auflage gedruckt. Bei Wurstcurry werden Songs und Geschichten beim Unplugged-Abend am Mittwoch im Bistro Mittendrin in Rendsburg vorgestellt.

Beate König 10.03.2020