Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Fraktionsübergreifend die Herausforderungen meistern
Lokales Rendsburg Fraktionsübergreifend die Herausforderungen meistern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 18.01.2009
Eckernförde

Auch wenn es sich nur um den verlorenen Autoschlüssel eines Besuchers handelte, stimmte doch die Stimmung. Zuversichtlich schaute etwa Rolf-Oliver Schwemer, der nach 202 Tagen als Landrat eine Zwischenbilanz zog, in die Zukunft. „Ich verspüre große Unterstützung und große Aufgeschlossenheit“, so der Gastredner, der vorschlug, „immer wieder den Dialog und den Kontakt“ zu suchen.

Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen gab der gut besuchte Empfang. „Wir sind ein paar mehr geworden, als sich entschlossen haben, anzumelden“, stellte Bicker fest. Trotzdem empfing der Ortsverbands-Vorsitzende gemeinsam mit dem Landesgeschäftsführer Daniel Günther die 90 Gäste am Eingang per Handschlag. Nach Bickers Begrüßung hatte zunächst Schwemer das Wort, der sein bereits für den Empfang im vergangenen Jahr angekündigtes Erscheinen nachholte. „Ich komme viel lieber dieses Jahr zu Ihnen, als als Wahlkämpfer durch die Gegend zu laufen“, so der Landrat, der Ziele wie die Modernisierung der Verwaltung und die Verbesserung der Infrastruktur auch im ländlichen Bereich - etwa den Ausbau des DSL-Breitbandanschlusses - nannte und von Projekten wie dem neuen Hafen in Osterrönfeld berichtete. Die Investitions-Entscheidung über 30 Millionen Euro, von der man sich 1000 Arbeitskräfte erhoffe, würde „bis nach Eckernförde ausstrahlen“.

Mit typisch Eckernförder Erzeugnissen wie Kieler Sprotten, „damit man auch den Rauchgeschmack von Eckernförde auf der Zunge spürt“, bedankte sich Bicker bei Schwemer. „Ich glaube, die 202 Tage haben Rendsburg-Eckernförde gut getan“, schloss Günther an, der lokale Projekte und Schwerpunkte wie Hafenspitze und Carlshöhe erwähnte. „Wir alle stehen vor großen Herausforderungen“, so der Landesgeschäftsführer, „ich denke, dass wir das zusammen hinbekommen.“

gbr

Rendsburg Autorinnen-Trio um Heide Simonis stellte gemeinsam geschriebenes Buch vor Kecke Schwestern griffen zur Feder

Freundlich und keck schauen sie drein auf dem Foto aus Kindertagen, das neben einem aktuellen auf dem Buchdeckel abgebildet ist. Doch mehr als ein Bild sagen natürlich persönliche Berichte, die zudem Aufschluss geben über die persönlichen Eigenarten, unterschiedlichen Charaktere und Temperamente der „Drei Rheintöcher“ - so der Titel des gemeinsam von Heide Simonis, Dodo Steinhardt und Barbara Steinhardt-Böttcher geschriebenen Buches.

18.01.2009
Rendsburg Michaela Pries stellte sich beim Neujahrsempfang der Altenholzer CDU vor Jungfernrede in alter Heimat

„Es ist meine Jungfernrede vor so großem Publikum“, meinte die neue Bundestagskandidatin für den Bereich Kiel, Altenholz und Kronshagen, Michaela Pries, auf dem Neujahrsempfang des CDU-Ortsverbandes Altenholz.

18.01.2009
Rendsburg Segelclub ehrte „fleißigsten Mitglieder“ Mit Pinsel und Farbe auf hoher See

5,70 Meter Länge - das ist nicht sehr viel für ein Boot. Jan Lürkens jedenfalls reicht es vollkommen. Nicht nur das: Er stellt zudem alle seglerischen Leistungen der anderen Mitglieder des Segelclubs Eckernförde (SCE) in den Schatten.

18.01.2009