Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Herbstmarkt lädt nach Molfsee ein
Lokales Rendsburg Herbstmarkt lädt nach Molfsee ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 30.09.2019
Von Sorka Eixmann
Der Kürbis darf auf dem Herbstmarkt im Freilichtmuseum Molfsee nicht fehlen. Quelle: Sorka Eixmann
Molfsee

Wenn der Duft von frisch gebackenem Brot über das Gelände des Freilichtmuseums in Molfsee zieht, die Kürbisse in allen Formen und Farben mit der Herbstsonne um die Wette strahlen oder unterschiedliche Apfelsorten auf Käufer - dann ist Herbstmarktzeit. Auf einer Fläche von mehr als 20 Hektar sowie in acht der historischen Gebäude des Museums präsentieren sich täglich von 9 bis 18 Uhr mehr als 130 Aussteller – darunter viele Kunsthandwerker und Produzenten regionaler Produkte.

2018 war ein Rekordjahr für den Herbstmarkt in Molfsee

Im Jahr nach dem Rekord-Herbstmarkt 2018 mit mehr als 50.000 Besuchern haben die Organisatoren im Freilichtmuseum um Veranstaltungsleiterin Johanna Frese wieder eine Mischung aus Stammgästen und spannenden Neulingen für eine Teilnahme gewonnen. Nicht mehr wegzudenken sind die etablierten Molfseer wie Familie Sell mit ihren Korbflechtarbeiten, die Joldelunder-Bäckerfamilie Lorenzen und das Team vom Restaurant Dörpsdiek aus Techelsdorf: Familie Jöns, Gastronomie-Pächter der Winkelscheune und immer mit leckerem Wildfleisch vor Ort.

Junge Kieler Projekt präsentieren sich im Freilichtmuseum

Aber es gibt auch genügend "Neue": Neu im Herbstmarkt-Boot sitzen junge Kieler Projekte wie „Kielfalt“. Dahinter verbergen sich sieben junge kreative Köpfe, die ihre Liebe zu handgemachten Dingen verbindet. Ebenfalls erstmals dabei: Die junge Weberin Marie Kopiske und Gastro-Startups wie „Moby“, die Fischbude an der Kieler Förde, „Extrawürste“ aus den Holtenauer Arkaden sowie die Kieler Craftbeer-Spezialisten der Lille-Brauerei. Bewährt hat sich ein Ausstellerwechsel zur Halbzeit, sodass sich ab Mittwoch, 9. Oktober, wieder ein zweiter Besuch des Herbstmarktes lohnt.

Verzicht auf Plastik: Aussteller dürfen keine Tüten ausgeben

Eine wichtige Neuerung heißt plastikfrei: "Alle Aussteller wurden dazu verpflichtet, keinerlei Plastiktüten oder Verpackungen an die Besucher auszugeben und sich über Alternativen Gedanken zu machen. Wir werden dies über die gesamte Dauer des Marktes auch streng kontrollieren“, verspricht Projektleiterin Johanna Frese. Unterstützung holt sich das Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde (AWR). Die AWR sorgt für ein Mülltrennungs-System auf dem Museumsgelände.

Parkplätze sind knapp: Museum empfiehlt ÖPNV

Wenn viele Besucher unterwegs sind, dann kann es rund um das Museumsgelände schon mal eng werden. Aber: "Parkplätze befinden sich rund um das Museum und sind zur Veranstaltung ausgeschildert. Das Freilichtmuseum empfiehlt dringend die Anreise mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV. Die Bushaltestellen Freilichtmuseum oder Osterberg passen gut", sagt Frese. Der Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr wird belohnt: Alle Besucher, die an der Museumskasse ihre tagesgültige KVG-Busfahrkarte nach Molfsee vorzeigen, erhalten vom Freilichtmuseum ermäßigten Eintritt und zahlen nur 6 Euro pro Person.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr verschiebt die zum Dienstag, 1. Oktober 2019, geplante Vollsperrung der Kreisstraße 43 von Jevenstedt nach Schülp. Grund dafür ist der starke Regen, teilte die Behörde am Montag mit.

Hans-Jürgen Jensen 30.09.2019

Die SPD will ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Rendsburg im November in einer Mitgliederversammlung benennen. Es läuft auf Amtsinhaber Pierre Gilgenast hinaus. Der Sozialdemokrat ist seit Anfang 2013 Bürgermeister. Gegenkandidatin ist Janet Sönnichsen, Geschäftsführerin der Kiel-Region.

Hans-Jürgen Jensen 30.09.2019

Janet Sönnichsen (46), seit 2009 Geschäftsführerin der Kiel-Region und ehemalige Prokuristin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde, wird voraussichtlich Amtsinhaber Pierre Gilgenast (SPD) bei der Bürgermeisterwahl in Rendsburg im Herbst 2020 herausfordern.

Frank Scheer 30.09.2019