Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Heinz-Werner Schafranski im Ruhestand
Lokales Rendsburg Heinz-Werner Schafranski im Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 27.09.2018
Von Beate König
Am Sonntag wird Friedhofsverwalter Heinz-Jürgen Schafranski (65) im Gottesdienst verabschiedet, seine Nachfolge tritt Tamara Küchenmeister (26) an.. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortorf

Seine Nachfolgerin Tamara Küchenmeister (26) arbeitet Schafranski seit dem 1. August ein.

5000 Grabstellen auf zwei Friedhöfen

5000 Grabstellen werden auf den beiden Friedhöfen von der Friedhofsverwaltung betreut. Schafranski arbeitet mit fünf Angestellten auf den insgesamt 5,5 Hektarn Gottesacker. Der Verwalter übergibt einen Betrieb mit klassischen Gräbern und modernen Bestattungsfeldern, die er in Nortorf einführte.

Anzeige

Tamara Küchenmeister kennt die Aufgaben des Friedhofsverwalters bereits aus Bünsdorf bei Büdelsdorf. Vier Jahre lang leitete sie dort die Friedhofsverwaltung. Die nächsten Aufgaben, die auf die neue Friedhofsverwalterin zukommen, sind klar umrissen: Ein Urnenfeld muss erneuert werden. Ein neuer Bestattungsgarten ist in Planung. In der Gemeinschaftsanlage sollen Gräber für Urnen und für Särge entstehen.

Neuer Bestattungsgarten ist in Planung

Die neue Verwalterin lernte bei der Firma Rohwer in Gnutz Baumschulgärtnerin. Sie war danach jeweils ein Jahr bei Garten- und Landschaftsbaubetrieben in Preetz und Kiel. „Ich wollte immer gern in Nortorf arbeiten, aber dass ich jetzt Heiner Schafranskis Nachfolgerin werde, hätte ich nie gedacht“, sagt Tamara Küchenmeister. Bei den ersten Begleitungen von Beerdigungen stellte die Borgdorf-Seedorferin fest, dass auch sie, ebenso wie Heinz-Werner Schafranski, viele der Angehörigen kennt.

Nachfolgerin hat sechs Monate Probezeit

Die Kirchengemeinde wählte Tamara Küchenmeister unter zehn Bewerbern aus. Sie wird am Sonntag jedoch noch nicht in ihr Amt eingeführt. „Ich eine Probezeit von sechs Monaten.“

Torsten Müller 27.09.2018
Hans-Jürgen Jensen 26.09.2018
Rendsburg Schwere Gebäudeschäden - Ist die Herderschule noch zu retten?
Hans-Jürgen Jensen 26.09.2018