Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Frisch gewählt und tatkräftig
Lokales Rendsburg Frisch gewählt und tatkräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 10.06.2009
Osdorf

Thorben Mißfeldt, vorher Schriftwart, hat nun den Vorsitz übernommen, Juliana Plat steht ihm als Stellvertreterin zur Seite. Das Amt des Schriftwartes teilen sich Jana Schoenwaldt und Christina Greve. Als Beisitzer kommen Fabian Fürst, Jasmin Hentschel und Janina Pust dazu. Alle sind zwischen 14 und 18 Jahren alt. Diese Besetzung ist das Ergebnis einer Jugendvollversammlung in der Gemeinde, erläuterte Manuela Mundt, die den Beirat schon seit Beginn betreut. Die Gemeindevertreterin achtet dabei nicht nur auf einen roten Faden in der Arbeit des Beirates, sondern auch darauf, dass seine Mitglieder in ständigem Kontakt mit den Kommunalpolitikern und der Amtsverwaltung stehen. „Wir müssen den Nachwuchs an die Arbeit in der Gemeinde heranführen“, diese Überzeugung treibt sie an. Wie bei anderen Ehrenamtlern auch, ging es in der ersten Beiratssitzung nach der Neuwahl als erstes um Termine: Zwischen Ausbildung, Training oder Berufsschule einen Tag finden, an dem alle gemeinsam Zeit haben. Es bleibt bei dem ersten Mittwoch im Monat, in den Ferien wird pausiert.

Angeschaut hat sich der Beirat in seiner ersten Sitzung auch den Tanzunterricht in den Räumen des kirchlichen Gemeindezentrums. Die Idee, ein günstiges Angebot vor Ort zu suchen, kam aus dem Kreis der Jugendlichen. So sind zwei Tanzkurse mit jeweils fünf Paaren entstanden, die die Osdorferin Ina Munich mit dem Friedrichsorter Axel Giernas leiten. Die 19-Jährige und der 20-Jährige sind Turnier- und Showtänzer beim PSV Kiel, wenn auch beim Sport kein Paar. „Uns ist gemeinsam, dass wir gerne Standard tanzen“, erzählt Ina Munich. Beide hatten sich auf den Aufruf in Osdorf sofort gemeldet. „Es macht Spaß, andere Leute für unser Hobby zu begeistern“, sagt Axel Giernas. So können die jungen Leute in Osdorf für 3,50 Euro die Stunde Tanzunterricht nehmen. Die zehn Treffen für die zwei Kurse sind ausgebucht. „Wir schauen danach, ob weiter Interesse besteht“, zeigen sich beide interessiert an einer Fortsetzung. Und sie freuen sich darüber, dass sogar schon Erwachsene gefragt haben, ob sie teilnehmen können. Aber die Jugendlichen haben hier Vorfahrt.

Aktuell auf dem Stand der Projekte in der Gemeinde bleiben, die Kinder und Jugendliche angeht - das ist die wesentliche Aufgabe des Beirates. Ihm stellt sich jetzt die Frage, was aus dem gewünschten Um- und Ausbau der Bushaltestelle „Dom“ - dem zentralen Treffpunkt im Dorf - angesichts der Finanzlücken im gemeindlichen Haushalt wird. Demnächst werden die Beiratsmitglieder auch die Spielplätze abgehen, eine Liste mit den Mängeln und notwendigen Reparaturen zusammenstellen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Finanzausschuss Neuwittenbek will genaue Kostenaufstellung für Neugestaltung des Raums - Vorerst kein Geld für die Betreute

Im Prinzip sind sich die Neuwittenbeker Lokalpolitiker einig: Der Raum für die Betreute Grundschule ist von der Ausstattung her nicht mehr zeitgemäß. Trotzdem konnte sich der Finanzausschuss am Dienstagabend nicht dazu durchringen, zum jetzigen Zeitpunkt die für die Renovierung benötigten Gelder abzusegnen.

10.06.2009

Sprachlos waren sie nicht. Ganz im Gegenteil. Aber freudig überrascht. Beim Bundeswettbewerb Sprachen haben sich die Gettorfer Isarnho-Schülerinnen Natalie Affrossin, Laura Henecke, Lisa Jakob, Caja Lübker und Caroline Scharenberg aus der Klasse 10e bis ins Finale in Wiesbaden vorgekämpft.

10.06.2009
Rendsburg Inventar von OK Media wird am 14. Juli versteigert - VW-Bus der Teldec-Werksfeuerwehr im Angebot - Teldec-Bulli unter dem Hammer

Die Hallentore sind verschlossen, die Mitarbeiter entlassen. Die OK Media hat ihre Produktion in Nortorf eingestellt. Mitte Juli wird die Einrichtung versteigert. Mitbieten darf jeder.

10.06.2009