Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Neues Gewerbegebiet ist in Planung
Lokales Rendsburg Neues Gewerbegebiet ist in Planung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 09.05.2019
Die Planungen für das neue, rund sieben Hektar große Gewerbegebiet in Flintbek laufen an. Bürgermeister Olaf Plambeck hofft auf eine zügige Umsetzung. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Im Jahr 2000 wurde der Grundstein für das Gewerbegebiet Konrad-Zuse-Ring gelegt, Bürgermeister Olaf Plambeck kann sich noch gut daran erinnern. "Am Anfang lief es etwas schleppend", weiß der Verwaltungschef aus Flintbek.

Zu den ersten Gewerbetreibenden gehörte die Firma Orga Kartensysteme (heute Morpho), die 2001 ihr großes Werk und das Bürogebäude baute. Inzwischen sind namhafte Firmen wie L und M Büroinformationssysteme oder Uhing dort ansässig, die Firma Löwe-Scheren hatte im Januar Grundsteinlegung. "Besonders die Anbindung gefällt den Firmen", weiß Plambeck.

Doch am Konrad-Zuse-Ring gibt es keinen Platz mehr, daher hat man in Flintbek schon vor längerer Zeit über ein weiteres Gewerbegebiet nachgedacht und auch schon gehandelt. "Der politische Entschluss, die benachbarten Flächen zu erwerben, ist bereits 2018 gefallen", erklärt Plambeck. Knapp 1,4 Millionen Euro seien durch die Gemeindevertretung für den Landerwerb frei gegeben worden.

Knapp sieben Hektar Nettobauland

Die Gemeinde erwarb insgesamt eine rund acht Hektar große Fläche, die sich direkt an das Grundstück der Firma L und M anschließt. Knapp sieben Hektar Nettobauland werden dort entstehen, "Mit einigen Gartenparzellenbesitzern befinden wir uns noch in Kaufverhandlungen", so der Bürgermeister. Allerdings haben die Ergebnisse - ob positiv oder negativ - nichts mit der Entwicklung zu tun. "Das Gewerbegebiet ist auf dem Weg."

Die entsprechenden Verfahren für den Beginn der Bauleitplanung sollen auf den Weg gebracht werden, "Wenn der Erschließungsplan fertig ist, hoffen wir, dass auch unser Förderantrag positiv beschieden wird", sagt Plambeck. In rund zwei Jahren könnte sich dann dort weiteres Gewerbe ansiedeln.

Bislang hat es noch keine konkreten Anfragen gegeben, aber für Plambeck steht fest: "Sowohl die Lage zur Autobahn, die Größe des Grundstückes und auch der Preis stimmen, daher werden sich Interessenten finden." Arbeitsplätze einrichten und Gewerbesteuern erhalten - das sind langfristige Ziele für Flintbek.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Von Sorka Eixmann

Die Arbeiten auf dem letzten Sanierungsabschnitt der Landesstraße 49 in Borgdorf-Seedorf haben begonnen. In wenigen Tagen will der Landesbetrieb Straßenbau die Baustelle aufheben. Das Ende der Arbeiten kündigt die Behörde zum 24. Mai an. Bis dahin gilt weiter die Sperrung für den Durchgangsverkehr.

Hans-Jürgen Jensen 09.05.2019

Nach dem Zugunglück in Alt-Duvenstedt ist die Ursache weiterhin unklar. Die Polizei wertet nach eigenen Angaben Daten des Bahnübergangs und der Lok aus. Lokführer und Lkw-Fahrer sollen in den kommenden Tagen vernommen werden. Ein Gleis wurde für den Güterverkehr wieder freigegeben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 09.05.2019
Rendsburg Fußball - Verbandsliga - 1. FC Schinkel noch nicht am Ziel

In der Fußball-Verbandsliga Ost gewann der 1. FC Schinkel das Lokalderby gegen den MTV Dänischenhagen mit 1:0 und nährte damit die Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Die jüngsten Punktverluste des Preetzer TSV und des FC Kilia Kiel aus lassen die Abstiegsfrage im Saisonfinale völlig offen.

Andrè Haase 09.05.2019