Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Solarpark geht in die konkrete Planung
Lokales Rendsburg Solarpark geht in die konkrete Planung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 07.08.2019
Von Florian Sötje
Auf seinen eigenen Flächen vorne links und auf Höhe des Bahnhaltes beidseitig der Autobahn 210 möchte der Bredenbeker Detlef Decke einen Solarpark bauen. Quelle: Sven Janssen
Bredenbek

Bereits im Februar hatte der Bredenbeker Landwirt im Bauausschuss die Pläne für den Solarpark auf einer Fläche von insgesamt zehn Hektar vorgestellt. Mit einer Leistung von jährlich zehn Megawattstunden könnten die knapp 35.000 Module etwa 2500 Haushalte im Jahr mit Strom versorgen.

Nun können konkrete Planungen beginnen

„Der Aufstellungsbeschluss ist nun das erste Startsignal, um in das B-Plan-Verfahren einzusteigen“, sagte Unternehmensberater Gerrit Müller-Rüster nach der Sitzung der Gemeindevertreter in Bredenbek am Dienstagabend. Der Beschluss sei die Grundlage für die Teilnahme an der Ausschreibung. Nun könnten konkrete Planungen beginnen, sagte Müller-Rüster. Details wie Ausgleichsflächen ergäben sich in diesem Prozess.

Bau des Solarparks für Herbst 2020 anvisiert

Investor Decke visiert den Bau des Solarparks auf seinen landwirtschaftlichen Flächen für den Herbst 2020 an. Der Bau des Parks würde nur acht bis zehn Wochen in Anspruch nehmen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Rendsburg Freilichtmuseum Molfsee - Kindertag zum Ferienende im Museum

Der letzte Tag in den Sommerferien wird traditionell im Freilichtmuseum Molfsee den Kindern gewidmet: Am Sonntag, 11. August, steht der Kindertag an. Von 10 bis 17 Uhr gibt es vielfältige Angebote von Sonnenbeobachtungen mit dem Astro-Team, Spaß mit Kletterturm und Sportmobil bis hin zu Upcycling.

Sorka Eixmann 07.08.2019

Nachdem der Planungsentwurf des Unternehmens Ting-Projekte aus Schwentinental für das Gelände des ehemaligen Dorn’schen Hofes bei Gemeindevertretern und Bürgern in Bredenbek Unbehagen verursacht hatte, soll eine Arbeitsgruppe Abhilfe schaffen. Möglichst im September soll ein zweiter Entwurf stehen.

Florian Sötje 07.08.2019
Rendsburg Groß Buchwald/Loop - Windmühlen wieder Thema

In diesem Herbst rechnet die Gemeinde Groß Buchwald mit einem Antrag des Sehestedter Windanlagerbauers Denker & Wulf für die Errichtung von drei oder fünf Anlagen. Details stehen noch nicht fest. Für die Gemeinde Loop liegt mittlerweile ein konkreter Antrag der Heeck Projektgesellschaft vor.

Frank Scheer 07.08.2019