Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Ein Abend nur für Mädchen
Lokales Rendsburg Ein Abend nur für Mädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 23.09.2018
Im Styling-Raum der Girls' Night hat sich Line (11) schick gemacht: Kiwis, Orangen und Erdbeeren zieren ihre Nägel. Quelle: Nele Ketels
Anzeige
Kronshagen

Das GymKro steht nicht länger unter Aufsicht der Lehrer. Hip-Hop-Musik tönt aus den Lautsprechern. Der Tanzlehrer ruft Kommandos: nach rechts, hoch, gut. Voller Elan drehen sich die Mädchen, und werfen die Arme im Takt der Musik in die Luft. Afro Hip-Hop nennt das Tanzlehrer Sikon Afroit. Zwei Meter weiter probieren sich zwei Mädchen auf einer Slack-Line. Es sieht noch etwas wacklig aus, aber so schnell geben sie nicht auf.

Aufklärung, Prävention und Körperbewusstsein

An der nächsten Tür hängt ein Schild: Mädchensprechstunde von 17.30 bis 18.30 Uhr. „Wir haben ein buntes Programm“, erzählt Dr. Ellen Schwab, Mittelstufenleiterin und zuständig für Prävention am GymKro. „Die Nacht ist ein offener Kanal.“ Es gehe sowohl um sexuelle Aufklärung und Prävention, Gesundheit und Körperbewusstsein sowie um Kunst, Tanz und Spaß. Die Girls' Night ist von einem Gremium organisiert, das aus Gemeindevertretern, Zuständigen der Schulen, der Feuerwehr, Sozialarbeitern und dem Rat für Kriminalitätsverhütung in Kronshagen zusammengesetzt ist. Ab 10 Jahren dürfen Mädchen kommen: „Aber eigentlich alle, die Lust haben“, sagt Dr Ellen Schwab. Oft gebe es Konkurrenzkampf zwischen den Geschlechtern, hier hätten Mädchen den Raum, sich zu stärken und zu entfalten.

Anzeige

Mädchen genießen den Abend für sich

„Supercool, dass hier keine Jungs sind“, finden auch Lina (12), Mina (13) und Freya (12). „Die sind oft zu laut, machen komische Bemerkungen und lachen uns aus.“ Die Drei haben gerade an einem Selbstverteidigungs—Workshop teilgenommen. Was sie gelernt haben, führen sie mal eben vor: Als Lina Freya in den Schwitzkasten nimmt, dreht die sich einfach nach links heraus: „So muss ich ihr auch nicht weh tun.“

Silja (12) und Cate (12) basteln derweil Stressbälle am Stand von Pro Familia. Dort liegen Flyer zum Thema Liebe, Freundschaft und Sexualität. Um Stress, den es oft bei diesen Themen gibt, nicht an Freunden und Familie auszulassen, gibt es die Stressbälle. „Wir haben dafür Ballons mit Mehl gefüllt. Es macht Spaß, darauf herum zu knautschen“, sagt Silja.

Langsam klingt die Girls´ Night aus. In zwei Jahren soll es die Nächste geben, und die Mädchen sind sich einig: „Wir freuen uns darauf!“

Von Nele Ketels

Beate König 23.09.2018
Beate König 22.09.2018