Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Windmühlen wieder Thema
Lokales Rendsburg Windmühlen wieder Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 07.08.2019
Von Frank Scheer
Auf den landwirtschaftlichen Flächen am Holzweg zwischen Groß Buchwald und Negenharrie sind nach dem jetzigen Stand drei Windanlagen geplant. Quelle: Frank Scheer
Groß Buchwald/Loop

Im Amt Bordesholm sind laut dem veränderten Regionalplanentwurf des Landes fünf Eignungsräume mit 210 Hektar vorgesehen. Ursprünglich waren es im ersten Entwurf sogar 320 Hektar. Da das Verfahren noch läuft, müssen Windanlagenbauer Anträge auf Ausnahmegenehmigungen beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) stellen. Für einen der Eignungsräume in Loop hat die Projektgesellschaft Heeck aus Mühbrook dies getan. Dort geht es um drei Rotoren an der A 7.

Höchste Anlage in Groß Buchwald misst 240 Meter

Ein Antrag für Groß Buchwald liege nicht vor, teilte Ursula Strobrava vom Amt Bordesholm mit. Nach Auskunft von Thomsen seien im Areal am Holzweg in Richtung Negenharrie zwei Anlagen mit einer Gesamthöhe von 229 Metern und eine 240 Meter hohe Anlage im Gespräch. Ob zwei weitere Rotoren auf dem Gebiet des Nachbarorts entstehen würden, sei unklar.

Vier der neun Ortspolitiker sind befangen

Beim Thema Windkraft sind vier der neun Mandatsträger in der Gemeindevertretung in Groß Buchwald befangen. Alle gehören der fünfköpfigen CDU-Mehrheitsfraktion an – somit hat die vierköpfige Wählergemeinschaft FWG bei einer Entscheidung das Sagen. Neben Bürgermeister Holger Gränert sind Rebekka Plagmann, Silke Rixen-Cunow und Carl-Friedrich Söhrmann befangen. Da die FWG deshalb am Zug ist, trifft man sich am 13. August, um das weitere Vorgehen abzusprechen, so Thomsen. Man habe die Wahl zwischen einem städtebaulichen Vertrag und einem B-Plan. Verhindern könne man den Anlagenbau aber wohl nicht.

2011 war Mehrheit gegen Windkraftanlagen

Bei einem Bürgerentscheid 2011 sprachen sich übrigens 47 Prozent für Windenergieanlagen aus, 52 Prozent waren dagegen – das Ergebnis ist für das LLUR nicht maßgebend. Der Ort sei besonders betroffen: In Richtung Bissee sei ein zweiter Eignungsraum vorgesehen. „Zwölf bis 15 Prozent des Orts für Rotoren“, rechnete Thomsen vor.

Mehr Nachrichten aus Bordesholm und Umgebung lesen Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Jugendherberge in Westensee, die größtenteils Schulklassen oder Musikgruppen zu Gast hat, war diese Gruppe keine alltägliche. Für neun Tage kamen Schüler und Studenten im Alter zwischen 15 und 25 Jahren hier zusammen. Sie kamen aus Deutschland, Ungarn und Israel.

Florian Sötje 06.08.2019

Bei einer Auseinandersetzung in der Landesunterkunft Rendsburg sind in der Nacht zu Dienstag mindestens vier Personen verletzt worden. Als die Polizei eintraf, wollten sich die Beteiligten jedoch nicht ärztlich behandeln lassen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 06.08.2019

Zum ersten Mal hat die Kinderstadt Jerrytown in Rendsburg eine Bürgermeister-Trias. In einer Stichwahl setzten sich Leo Rademann, Hannes Deutschmann und Florian Stojanowic durch. 180 Kinder und 50 Betreuer machen beim 13. Kinderdemokratieprojekt im Innenhof des Hohen Arsenals mit.

Beate König 06.08.2019