Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Großbrand in ehemaligem Geschäftshaus
Lokales Rendsburg Großbrand in ehemaligem Geschäftshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:09 23.03.2020
Großbrand in einem ehemaligen Geschäftshaus: In Elsdorf-Westermühlen waren am Montagmorgen die umliegenden Feuerwehren mit einem Großaufgebot vor Ort. (Symbolbild) Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Elsdorf-Westermühlen

Großbrand in einem ehemaligen Geschäftshaus: In Elsdorf-Westermühlen waren am Montagmorgen die umliegenden Feuerwehren mit einem Großaufgebot vor Ort, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. 

Demnach waren keine Menschenleben durch das Feuer in dem leerstehenden Gebäude in Gefahr. Die Brandursache war zunächst unklar. Starke Rauchentwicklung erschwerte den Einsatzkräften die Löscharbeiten.

Gegen Mittag meldete der Feuerwehrsprecher, dass das Gebäude ausgebrannt sei. "Mittels massivem Material- und Kräfteeinsatz wurde das Feuer gelöscht. Unter Zuhilfenahme eines Baggers wurden Teile des Gebäudes abgerissen, um an Brandnester zu gelangen."

Zur besseren Lieferung von Löschwasser kam die Flughafenfeuerwehr des benachbarten Lufttransportgeschwaders 63 der Luftwaffe aus Hohn, mit ihrem Löschfahrzeug "Panther" zum Einsatz. 

Von RND/dpa

Hilfsorganisation - Bordesholmer Tafel stoppt Ausgabe

Jetzt kapituliert auch die Tafel Bordesholm vor den Auswirkungen des Coronavirus. Am Freitag hatte die Einrichtung mit einem neuen Taschensystem noch Dutzende von Bedürftigen versorgt – als eine der noch wenigen aktiven Tafeln im Land. Gleich mehrere Gründe stoppten die ehrenamtlichen Helfer.

Sven Tietgen 23.03.2020

Das Land will den Krankenhäusern in Schleswig-Holstein finanziell helfen, damit die nicht auf den Kosten der Corona-Krise sitzen bleiben. Das sagte Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) am Sonntag zu. Er reagierte damit auf Kritik am Entlastungsgesetz des Bundes, unter anderem von der Imland-Klinik.

Tilmann Post 22.03.2020
Rendsburg-Eckernförde - Corona: Landrat verliert keine Zeit

In der Corona-Krise fällt Landrat Rolf-Oliver Schwemer aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde eine schwerwiegende Entscheidung nach der anderen. Im Interview erklärt er, wie er damit umgeht. Denn seine Auflagen gehen zum Teil weit über die des Landes hinaus und schränken die Freiheit der Bürger ein.

Tilmann Post 22.03.2020