Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Grundschüler löschen Feuer in Molfsee
Lokales Rendsburg Grundschüler löschen Feuer in Molfsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 13.09.2019
Von Sorka Eixmann
Christian Olsson zeigt dem Erstklässler Narek aus Mielkendorf, wie man gezielt ein kleines Feuer löscht, das Feuerwehrmann Till Ordowski entfacht hat. Quelle: Sorka Eixmann
Molfsee

Ein Feuerwehr-Löschzug nach dem anderem befuhr am Freitagmorgen den Schulhof der Grundschule Eidertal Molfsee, dazu gesellte sich noch ein Einsatzleitwagen sowie ein Fahrzeug der Polizei. Es war ein großes Aufgebot an Feuerwehrleuten, das sich am Brandschutztag der Grundschulen Molfsee und Mielkendorf auf dem Schulhof tummelte.

„Wir sind mit 22 Wehrleuten aus den Feuerwehren Molfsee, Mielkendorf, Rodenbek, Blumenthal und Schierensee vor Ort“, erklärte Bernd Tillmann, der die Veranstaltung gemeinsam mit den Lehrkräften Levke Peterich und Sandra Mysegaes alle zwei Jahre organisiert.

Die Rauchmelder gingen im Rauch-Haus an

Ob Theorie im Klassenzimmer mit dem „Rauch-Haus“, an dem anschaulich dargestellt wird, wie Rauchentwicklung in einem Wohnhaus vor sich geht oder aktives Löschen mit einem Wasserschlauch an einer Feuerstelle – den Grundschülern wurde an vielen Stationen Wissenswertes für den Notfall vermittelt. „Für uns ist die Prävention wichtig“, betonte Schulleiterin Wiebke Flor und Tillmann nickte. „Wir haben für unsere Kinder-Feuerwehr Feuerfüchse auch schon neue Mitglieder finden können.“ Und das freut beide Seiten, denn: „Das ist eine Win-Win-Situation“, sagte Flor.

Action gab es bei Christian Olsson und Till Ordowski. Die beiden Feuerwehrmänner aus Molfsee betreuten die Station, an der mit Wasser ein kleiner Brand gelöscht werden sollte. Auch der Erstklässler Narek war mit vollem Einsatz dabei. „Das war schon schwer“, sagte er nach erfolgreicher Brand-Bekämpfung. Klassenkameradin Nella hatte ebenfalls Spaß an der Löschaktion: „Das war toll“, sagte die Sechsjährige.

Ausrüstung eines Löschfahrzeugs zum Anfassen

Eine Station weiter erläuterte Michael Bentzien für die Schüler, was alles an Ausrüstung in einem Löschfahrzeug zu finden ist. Diverse Schläuche, Anschlüsse für Werkzeug – es gab viel zu entdecken. Aufpassen hieß es für die Schüler der dritten Klasse, als sie bei Sven Olsson und Jens Henningsen – beide von der Feuerwehr Molfsee – zu Gast waren. „Was passiert denn, wenn ihr die amerikanische Notfallnummer 911 wählt?“, wollte Olsson wissen. „Ihr werdet zur deutschen Einsatzleitstelle geleitet“, fügte er gleich hinzu. Dann gab es wertvolle Tipps in Sachen Kerzen anzünden und ausmachen. Der achtjährige Caspar machte seine Sache gut, „Ich mache jeden Tag zuhause, mit meiner Mama, auch Kerzen an“, erzählte er.

Laut wurde es eine Station weiter bei Nils Kruse. Der Feuerwehrmann aus Mielkendorf zeigte den Kindern, wie schnell sich Rauch in einem Haus verteilt – und warum die lauten Rauchmelder so wichtig sind und Leben retten können.

Immer informiert: Lesen sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Mit Kai Volkmann wird ein besonderer Verwaltungsexperte neuer Büroleitender Verwaltungsbeamter in Bordesholm. Volkmann ist Leiter der Kommunalaufsicht in Rendsburg – und hat sich jetzt erfolgreich auf den Abteilungsleiterposten im Amt Bordesholm beworben. Am 1. November tritt er die Stelle an.

Sven Tietgen 13.09.2019

Die Imland-Kliniken in Rendsburg und Eckenförde stehen vor der größten Umstrukturierung in ihrer Geschichte. Das auf mehrere Jahre angelegte Programm trägt den Titel Imland 23. Es ordnet die Krankenhaus-Landschaft im Kreis Rendsburg-Eckernförde neu, soll Qualität sichern und Gewinne ermöglichen.

Hans-Jürgen Jensen 13.09.2019

Seit dem Diebstahl ihrer EC-Karte ist das Konto von Rentnerin Annerose Nitschmann tief im Minus. Bei der Kieler Volksbank in Kronshagen erfuhr sie davon. Nach Gesprächen mit der Bank, bleibt ein Schaden von über 1600 Euro. Der Weiße Ring und zwei Spender haben der Seniorin aus Kiel jetzt geholfen.

Sven Janssen 13.09.2019