Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Frau trieb leblos im See am Gut Hanerau
Lokales Rendsburg Frau trieb leblos im See am Gut Hanerau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 04.06.2019
Die Feuerwehr musste eine leblose Person aus einem See bergen. Quelle: Jens Wolf/dpa
Hanerau-Hademarschen

Gegen 14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hademarschen zum Gut Hanerau gerufen. Dort hatte ein Anwohner eine Person im anliegenden See entdeckt, die sich nicht mehr bewegte.

Die Feuerwehr konnte die leblose Frau nur noch tot bergen. Zur Todesursache liegen noch keine weiteren Informationen vor. Die Polizei ermittelt.

Vor Ort waren 30 Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr sowie Polizei, Rettungshubschrauber und Rettungswagen.

Lesen Sie auch: Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall im Kreis Herzogtum Lauenburg

Von KN-online

Die Kreisstraße 32 zwischen dem Achterwehrer Ortsteil Schönwohld und Rodenbek ist an diesem Donnerstag voll gesperrt. Von 9 bis 15 Uhr sollen Schäden an der Fahrbahn „punktuell“ saniert werden. Das kündigte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) an. Der Verkehr wird umgeleitet.

Sven Detlefsen 04.06.2019
Rendsburg Tempomessgerät kommt - Rumohr sagt Rasern den Kampf an

Die Gemeindevertreter in Rumohr sind sich einig: Gegen das Rasen im Gemeindegebiet soll etwas unternommen werden. Die Kommunalpolitiker entschieden einstimmig am Montag, ein Geschwindigkeitsmessgerät anzuschaffen. Von der Anzeigetafel erhofft man sich eine positive Wirkung.

Sorka Eixmann 04.06.2019

Noch gibt es keine heiße Spur zu den Tätern, die in der Nacht zum 29. Mai in die Flintbeker Filiale der Bordesholmer Sparkasse eingedrungen sind. Laut Polizeiangaben wurde dabei eine "erhebliche Geldsumme" erbeutet - nähere Aussagen zu dem Einbruch wurden bislang nicht gemacht.

Sorka Eixmann 04.06.2019