Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Herbstmarkt lockt mit vielen Leckerein
Lokales Rendsburg Herbstmarkt lockt mit vielen Leckerein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 20.10.2018
Von Beate König
"Wir haben herbstlich dekoriert", sagte Organisatorin Birgit Schulze über die prachtvollen Astern und Kürbisse, die auf Strohballen arrangiert waren. Quelle: Beate König
Anzeige
Emkendorf

Der Herbstmarkt lockte Ute Gräfe aus Neumünster zum Gut Emkendorf. Ihr Favorit bei den knapp 140 Anbietern waren regionale Leckereien und Spezialitäten: Wildsalami, Lakritz, dänisches Eis schmeckten beim Bummel über den Gutshof und in den Scheunen. Das Fest läuft bis Sonntag um 18 Uhr.

„Rund ein Drittel der Marktbeschicker ist neu“, berichtete die Organisatorin Birgit Schulze. Sie war erfreut über den Zuspruch zum neu eingeführten dritten Markttag. Am Freitag konnte Birgit Schulze schon tausende Gäste begrüßen. „Die Leute kaufen am Freitag gezielt ein.“ Mit dem dritten Tag konnte der enorme Zulauf etwas entzerrt werden, erzählte sie, während Live-Musik im Hintergrund gespielt wurde.

Anzeige

Bewährt haben sich auch die Kunststoff-Schon-Matten, die die Marktorganisatoren in der Parkanlage vor dem Herrenhaus auslegen. Der Park direkt vor dem Gutshaus ist erst seit kurzem für die Märkte geöffnet. Die Grünanlage soll nach dem dreitägigen Event sofort wieder gepflegt auf Hochzeitsgäste wirken. „Im Haus finden Trauungen statt.“ Im Frühjahr würde das Gras nach einem Markt schnell wieder sprießen, im Herbst werde das schwer.

Rund 8000 Besucher erwartet

Angesichts des sonnigen Wetters rechnet Birgit Schulze mit rund 8000 Besuchern an drei Tagen. „Aber Marktbesucher kommen auch bei Regen,“ erzählte sie. „Mit Gummistiefeln und Regenjacke.“

Ute Gräfe war voll des Lobes für den Parkplatz auf der Koppel neben dem Herrenhausgelände. „Der ist großartig geregelt.“ Bei einem anderen Markt in Schleswig-Holstein sei sie mit ihrem Wagen in einem Parkplatz steckengeblieben. „Wir mussten anschieben. Meine Kleidung war danach komplett matschig.“

Emkendorfs Schlender- und Bummelangebot begeisterte die Neumünsteranerin. „Es gibt viele Stände mit Angeboten, die es auf einem Wochenmarkt nicht gibt. Das Ambiente ist großartig.“ Nur bei der Auswahl an Blumen- und Beetschönheiten hätte sich Ute Gräfe mehr Auswahl gewünscht.

Sven Tietgen 20.10.2018
20.10.2018
Frank Scheer 20.10.2018