Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Hologramm könnte der Knüller sein
Lokales Rendsburg Hologramm könnte der Knüller sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.03.2014
Von Malte Kühl
Nordart-Kurator Wolfgang Gramm stellt die neue Ausstellung zusammen. Quelle: Malte Kühl
Büdelsdorf

250 Künstler aus 55 Ländern sind in diesem Jahr bei der Nordart. „Mehr schaffen wir einfach nicht“, sagt Gramm. Etwa 3000 Künstler hatten sich angemeldet. Die Jury musste viel Material sichten. Gerade im Bereich der Videokunst habe es ganze Filmabende gegeben, um die passenden Beiträge zu finden. Von Pornographie bis hin zu Verkehrsunfällen sei fast alles dabei gewesen. Glücklicherweise seien 99 Prozent aller Einsendungen ernsthafte Kunstbeiträge, meint Wolfgang Gramm.

Der Länderschwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Russland. Ein Problem mit der angespannten politischen Lage auf der Krim-Halbinsel sieht Gramm bisher nicht. Kunst fördere die Zusammenarbeit zwischen Ländern, findet der Ausstellungsleiter. Bisher habe keiner der 40 russischen Künstler abgesagt. Sollte einer dennoch absagen, sei das ein Zeichen der freien Meinungsäußerung und müsse so akzeptiert werden, meint Gramm.

Ende April beginnt der Aufbau in Büdelsdorf. Dann erwartet Gramm mit seinen Mitarbeitern die Hauptlieferung der Kunstwerke. Eröffnet wird die Ausstellung am 14. Juni, sie ist dann 100 Tage in Büdelsdorf zu sehen.