Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg 94 Baulücken im Ort
Lokales Rendsburg 94 Baulücken im Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 24.02.2015
Wird der Veranstaltungsplatz an der L 318 mittelfristig zu einem Neubaugebiet? Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Zu guten Zeiten lebten in Bordesholm knapp über 7600 Menschen. Das war 2005. Die Zahl ist bis Dezember 2012 auf 7435 geschrumpft. Die Gründe für den Rückgang sind vielschichtig. Derzeit ist wieder ein leicht steigender Trend zu registrieren. Mittelfristig wird die Zahl der Bürger, nicht zuletzt durch die bis 2018 geplanten insgesamt 76 Eigentumswohnungen hinter dem Rathaus, aber voraussichtlich wieder anziehen.

 Mit den 94 Baulücken seien die Erwartungen erfüllt worden, betonte Lembrecht. In dieser Zahl seien auch die nur bedingt geeigneten Lücken enthalten. Nachfragen bei den Eigentümern hätten ergeben, dass etwa ein Drittel sich eine sofortige Bebauung vorstellen könnte. „Mittelfristig reicht das aber nicht aus, um die Nachfrage zu befriedigen“, gab Heinrich Lembrecht zu bedenken. Als Unterzentrum bietet Bordesholm zu wenige Flächen für Einfamilienhäuser.“ Zurzeit gebe es beispielsweise überhaupt keine.

 Die Planer werden auch über Ideen für neue zusammenhängende Neubaugebiete sprechen. Stange-Koppel, Veranstaltungsplatz und eine Fläche in Nachbarschaft zum Siedlerwohngebiet entlang des Schwalbenwegs sind langfristig eine Option für eine Bebauung.

Bau- und Umweltausschuss, Donnerstag, 26. Februar, 18.30 Uhr; Bürgerversammlung, Montag, 9. März, 19 Uhr; Sitzungssaal im Rathaus, Mühlenstraße.