Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Leckere Eier von glücklichen Hühnern
Lokales Rendsburg Leckere Eier von glücklichen Hühnern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 08.08.2019
Von Sorka Eixmann
Ein Hahn darf nicht fehlen, er passt auf seine Damen gut auf, besonders wenn der Habicht im Anflug ist. Das Leben in und an einem Hühnermobil ist entspannt. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

"Es ist für uns wichtig, dass es den Tieren gut geht. In den Hühnermobilen haben sie Platz und können viel an die frische Luft", erkärt Jan-Hendrik Hamann, der gemeinsam mit Vater Hans-Georg den Hof betreibt. Der 52-Jährige kümmert sich um den Ackerbau, der 160 Hektar umfasst und ist auch für das Milchvieh zuständig. Der 21-jährige Jung-Landwirt besucht die HöLa (Höhere Landbauschule in Rendsburg) und kümmert sich um die Hühner.

Und zwar mit eigenen Ideen. "Auf einer Messe habe ich ein solches Hühnermobil gesehen. Das gefiel mir, und daher habe ich es mit Freunden nachgebaut", erinnert sich Jan-Hendrik Hamann. Die Grundlage bildet ein Anhänger, stabiles Holz, ein Fenster und auch ein isoliertes Dach wurden verwendet, damit die Hühner es warm und lichtdurchflutet haben. Auch im Innenbereich gibt es Komfort für die gefiederten Angestellten: Der Boden ist mit Stroh ausgestreut, an einer Wand finden sich die Legenester. "Dort werden die Eier gelegt, die wir dann von draußen, ohne die Tiere zu stören, entnehmen können", erläutert Hamann das Vorgehen.

Auf fünf Hennen ein Legenest

Da Hühner zu unterschiedlichen Zeiten legen, rechnet man auf fünf Hennen ein Legenest. "Die wechseln sich immer brav ab, da gibt es keinen Streit", sagt der 21-Jährige.

Während er die Luke öffnet, um die Eier zu zeigen, kräht sein großer Hahn laut. "Er hält seine Damen zusammen. Und er passt gut auf, wenn der Habicht sich am Himmel zeigt", sagt Vater Hans-Georg. Die Hühner tummeln sich im großen Freigehege, das um das Hühnermobil herum abgezäunt ist. "Wenn das Gras von den Tieren runtergefressen ist, wird einfach ein paar Meter weiter gefahren, damit sie neues Gras bekommen", erklärt Jan-Hendrik Hamann die Vorgehensweise.

Abends sind alle Hühner wieder da

Ab und zu flattert auch mal ein neugieriges Huhn über die rund einen Meter hohe Umzäunung. "Auch Hühner sind neugierig und gucken sich ihre Umgebung an. Aber abends sind alle wieder da und wollen auch in den sicheren Stall. Dann heben wir sie über den Zaun und sie gehen in ihr Hühnermobil", sagt der junge Landwirt.

"Selbst in den kalten Monaten gehen sie gern raus", erinnert sich Hans-Georg Hamann an den vergangenen Winter. "Wir haben Licht installiert, denn das brauchen Hühner, um aktiv zu sein und Eier zu legen." Ein Mal pro Tag werden die Nester geleert, zur Stärkung wird Legemehl zugefüttert.

Tierwohl und regionale Waren - das sind Dinge, die sich Familie Hamann auf die Fahnen des Hofes im Flintbeker Holz geschrieben haben. "Unseren Kunden gefällt es, wenn sie die Haltungsbedingungen unserer Hühner, Enten und Gänse sehen können. Das Geschnatter der Gänse, das Gackern der Hühner und das Hudern im Sand, daran erkennt man deutlich, dass es den Tieren gut geht", sagt Hans-Georg Hamann überzeugt.

Kaum hat er den Satz ausgesprochen, zeigen einige der braunen Hennen, was der Landwirt meint: Gemütlich wälzen sich die Hühner im Gras und genießen die Sonne. Als Huhn kann man es in einem Hühnermobil aushalten.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Eine artgerechte Haltung bietet Landwirt Jan-Hendrik Hamann aus Flintbek seinen Hühnern: In mehreren Hühnermobilen leben 500 Hennen und legen Eier.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kinoverein Bordesholm bekommt 38.000 Euro Kulturförderung vom Land Schleswig-Holstein. Das Geld stammt aus einem Fördertopf mit 500.000 Euro, den Bildungsministerin Karin Prien im Sommer verteilte. Der ehrenamtlich geführte Kinoverein lockt mit seinem vielfältigen Angebot rund 30.000 Gäste an.

Frank Scheer 07.08.2019

Der Algenteppich hat sich im Wasser an der Badestelle im Bordesholmer See an den Seeterrassen wieder verdichtet, sodass das Ordnungsamt am Mittwoch erneut ein Badeverbot mit Warnhinweis ausgesprochen hat. Blaualgen können gesundheitsschädlich sein.

Frank Scheer 07.08.2019

Seinem geplanten Solarpark nördlich und südlich der Autobahn 210 am Bahnhaltepunkt in Bredenbek ist Investor Detlef Decke einen Schritt näher gekommen. Die Gemeindevertreter fassten den Aufstellungsbeschluss für den Solarpark, womit sich der Betreiber am Ausschreibungsverfahren beteiligen kann.

Florian Sötje 07.08.2019