Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Ein Kurzfilm zum 30-jährigen Bestehen
Lokales Rendsburg Ein Kurzfilm zum 30-jährigen Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 18.09.2018
Von Beate König
Zum 30-jährigen Bestehen des Jüdischen Museums wird ein Film über die Ausstellung gedreht. Filmemacher Arne Schröder (von links) und Kriskara Thomas zeigen mit Claudia Kuhn, wie die Interviews mit Passanten aussehen. Quelle: Beate König
Rendsburg

Drei Studios seien angefragt worden, erst das Hamburger Studio schlug eine passende Umsetzung vor. Mit einer Standkamera lichtete Krikara Thomas historische Fotos ab, Regisseur Arne Schröder zog mit einer Steadycam durch die Gebäude. Er hielt Erhaltenes wie die geflieste Mikwe für rituelle Waschungen im Bild fest. Mit Kamera und Mikrofon sprach das Team Museumsgäste und Passanten auf Wünsche zum zukünftigen Inhalt der Ausstellungen an.

Der Film wird drei bis fünf Minuten lang sein

„Die Kurzinterviews werden mit den Bildern aus dem Museum verzahnt.“ Drei bis fünf Minuten lang soll der Film werden, der aus bis zu fünf Stunden Bildmaterial zusammengeschnitten wird. Der Film wird auf dem Festakt zum 30-jährigen Bestehen gezeigt und dann auf die Internetseite des Museums gestellt.

Das Ausstellungskonzept wird zum 30-jährigen Bestehen verändert, kündigte Claudia Kuhn aus dem Leitungsteam des Museums an. Der Film ist ein Baustein. An einer Station können Besucher ihre Wünsche für zukünftige Schauen notieren und Fragen zur jüdischen Kultur stellen.

Dauerausstellung zur Geschichte wird ausgeweitet

Die Dauerausstellung zur Geschichte wird auf Wunsch der Besucher ausgeweitet, erklärte Claudia Kuhn. Dafür weicht die Kunstabteilung in den Fundus im Schloß Gottorf aus. „Die Bilderausstellung erwartet keiner in unserem Museum, sie wird nicht wahrgenommen.“

Podiumsdiskussion und Live-Hörspiel

Das Museum lädt für Dienstag, 9. Oktober, um 19 Uhr zur Podiumsdiskussion „Wozu ein jüdisches Museum heute?“ (Anmeldung bis 5. Oktober) in die Prinzessinstraße 7 ein. Am Dienstag, 23. Oktober, um 19 Uhr, wird die Ausstellung mit einem Live-Hörspiel eröffnet. Eintritt: sechs Euro (ermäßigt vier Euro).

Die Wählergemeinschaft WGK versuchte am Montag, das Thema Windkraft in den Kreistag zu bringen. Die Gruppe warnt vor den Bau neuer Mühlen. Die anderen Fraktionen ließen die zwei Vertreter der WGK aber auflaufen und gaben ihnen eine Lehrstunde.

Hans-Jürgen Jensen 17.09.2018

Der Kreistag von Rendsburg-Eckernförde erklärte am Montag die Kommunalwahl in Teilen der Rendsburger Innenstadt für ungültig. Rund 1400 Bürger können erneut über die Zusammensetzung von Ratsversammlung und Kreistag abstimmen – voraussichtlich am 4. November. Grund ist eine Panne bei der Wahl im Mai.

Hans-Jürgen Jensen 17.09.2018

Ein Rathaus ist für alle da. Für Menschen, die sehbehindert oder blind sind, war es bisher jedoch schwierig, sich im Foyer des Verwaltungsgebäudes in Kronshagen zurechtzufinden und an die richtige Stelle zu kommen. Führstreifen und Aufmerksamkeitspunkte leiten Blinde zu ihrem Ziel.

Torsten Müller 17.09.2018