Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Villa in Bordesholm droht Abriss
Lokales Rendsburg Villa in Bordesholm droht Abriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 11.11.2019
Von Frank Scheer
Die leer stehende Villa (Mitte) in der Bahnhofstraße 64 in Bordesholm ist an einen Investor verkauft worden. Der will das Gebäude abreißen und einen Komplex mit 14 Wohneinheiten bauen. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Im Bauausschuss am Dienstag, 19. November, wird die Voranfrage öffentlich beraten. In der Einladung wird kurz und knapp auf die Beratung des Tagesordnungspunktes in der Sitzung, die um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses beginnt, hingewiesen. Mehr noch nicht.

Bauvoranfragen werden nicht nur in Bordesholm in der Regel nur nichtöffentlich beraten. Bürgermeister Ronald Büssow betonte auf Nachfrage unserer Zeitung: "Die Gemeinde will bei großen Vorhaben die Bürger und vor allem Anlieger rechtzeitig über die Veränderungen informieren, daher wird dieser Punkt öffentlich vorgestellt." 14 Einheiten seien schon eine Hausnummer.

Villa in Bordesholm droht Abriss - Neubau soll nicht direkt an der Bahnhofstraße stehen

Man habe in der Vergangenheit mit diesem Vorgehen einer frühzeitigen Beteiligung gute Erfahrungen gemacht. Er nannte die beiden Neubauprojekte an der Alten Landstraße/Ecke Haidbergstraße – dafür war ein Treffen organisiert worden.

Durch den Dialog seien in beiden Fällen vertretbare Lösungen zwischen Investoren, Gemeinde und Bürgern erreicht worden. Das mehr als 100 Jahre alte Haus zwischen der VR Bank und dem Gelände der Christuskirche sei von den Erben an einen Bauinvestor verkauft worden, so Büssow weiter.

Der geplante Neubau ist nach seinen Angaben nicht direkt an der Straßenfront, sondern auf dem Areal vorgesehen. Vor dem Gebäude soll der Parkplatz für das neue Domizil entstehen. Er beschreibt das Ganze als "funktional".

Hohe Gebäude in der Nachbarschaft

Einen Bebauungsplan gibt es für diesen zentrumsnahen Bereich nach Angaben des Bauamts der Amtsverwaltung nicht. Ein neues Bauprojekt wird im Genehmigungsverfahren an der benachbarten Gebäudehöhe gemessen und beurteilt. Sowohl die Geschäftsstelle der VR Bank, das benachbarten Mehrfamilienhaus im Lüttenheisch als die Bebauung auf dem Gelände der Kirchengemeinde sind mindestens zweigeschossig. "Der Block wird sich einpassen", meint der Gemeindechef.

Villa in Bordesholm droht Abriss: "Gefühltes Stück Geschichte" geht verloren

"Persönlich finde ich es schade, dass ein solches Jugendstilhaus von 1910 bis 1920 abgerissen wird. Das tut mir in der Seele weh. Aber darauf habe ich oder die Gemeinde keinen Einfluss", so Büssow weiter.

Die Nachverdichtung im Ort sei wichtig und auch vom Land gefordert gewesen. "Bei dem einen oder anderen Grundstück, dass in der Vergangenheit durch eine neue Bebauung verändert wurde, merken wir jetzt, wohin das führen kann. Es geht immer ein gefühltes Stück Bordesholm verloren", so Büssow.

Viele Mehrfamilienhäuser sind bereits entstanden

Gerade an der Bahnhofstraße sind in Bordesholm in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche große Wohngebäude entstanden. Zunächst auf dem Gelände eines ehemaligen Lebensmittelmarktes in der Nachbarschaft zu den Versorgungsbetrieben, dann später hinter der Tankstelle an der Gabelung zur Holstenstraße.

Das Thema Erste Hilfe kann jeden treffen - und dann sollte man wissen, was zu tun ist. Um das richtige Verhalten für den Notfall in die Köpfe der Menschen zu bringen, haben Mario Peters und Torge Lück 2016 das Projekt "Amt Flintbek ist herzsicher" ins Leben gerufen. Nun gibt es einen Film zum Thema.

Florian Sötje 11.11.2019

Eines der größten Energieunternehmen Schleswig-Holsteins soll entstehen mit der Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft der Stadtwerke aus Eckernförde, Rendsburg und Schleswig. Vertreter der Städte wollen am Freitag die Verträge unterzeichnen. Es gehe darum, die Unternehmen zukunftssicher zu machen.

Hans-Jürgen Jensen 11.11.2019

Ob die Einrichtung eines Bürgergartens, eine Fußgängerzone im Ort oder Strategien zur Plastikvermeidung: Für ihre Ideen zu einer nachhaltigen Zukunft in Bordesholm heimsten die Elftklässler der Hans-Brüggemann-Schule (HBS) jede Menge Beifall ein. Im Gespräch ist jetzt eine Einbahnstraße vor der HBS.

Sven Tietgen 11.11.2019