Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Kanaltunnel wieder vierspurig befahrbar
Lokales Rendsburg Kanaltunnel wieder vierspurig befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:07 01.02.2020
Von Beate König
Der Verkehr rollt nach neun Jahren Bauzeit vorübergehend wieder vierspurig durch den Kanaltunnel. Quelle: Beate König
Anzeige
Rendsburg

Zehn Minuten später als geplant, um 5.10 Uhr morgens, konnten am Sonnabend wieder alle vier Spuren der beiden Tunnelröhren unter dem Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg mit Tempo 50 Stundenkilometer benutzt werden. „Alle technischen Checks der Röhren waren vorher pünktlich abgeschlossen", berichtete Sönke Meesenburg, Leiter Fachbereich Investitionen am Nord-Ostsee-Kanal der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSA). Risikoanalyse, Anpassung der Sicherheitsdokumentation, des allgemeinen Gefahren- und Abwehrplans und das Betriebskonzept lagen vor. An der Betriebs- und Sichereitstechnik werde im Mittelgang des Tunnels während der vierspurigen Öffnungszeit weiter gearbeitet.

In Augenschein genommen

Die Projektleiter Martin Bröcker vom WSA und Maik Schröder von der Arbeitsgruppe der beteiligten Baufirmen, hatten um fünf Uhr morgens beide Röhren zu Fuß durchquert und ein letztes Mal den Zustand in Augenschein genommen.

Die Baukosten liegen aktuell bei 90 Millionen Euro. Gestartet war das anfangs auf zwei Jahre terminierte Sanierungsprojekt 2011 mit einer Kostenannahme von 25 Millionen Euro.

Nadelöhr für fast ein Jahrzehnt

Ein an der Brücke der Danziger Straße flatterndes Begrüßungsbanner erinnerte am südlichen Tunnelausgang an den Ärger, den die Bauzeit von neun Jahren bei Bürgern und Unternehmen bis heute auslöst. Der Tunnel ist seit neun Jahren ein Nadelöhr.

Jens von der Walle, Vorsitzender des Unternehmensverbandes Mittelholstein, begrüßte die zweimonatige Öffnung des Kanaltunnels. Er forderte die Beteiligten jedoch auf, den Sanierungszeitplan zu überprüfen. Er forderte eine Beschleunigung der  Bauarbeiten, die für die Unternehmen in der Region Zeit- und Kundenverlust bedeuten.  „Eile ist geboten.“ Ab April 2020 sollen in jeweils dreimonatigen Sperrungen in beiden Röhren weiter gearbeitet werden. In der Oströhre werden Sensoren ausgetauscht. In der frisch sanierten  Weströhre laufen Tests.

Weitere Nachrichten aus Rendsburg

Rendsburg Kirchenmusik in Flemhude Konzertreihe fehlen die Zuschauer

Der Förderkreis Musik in der Kirche Flemhude fährt sein Programm zurück: Nur noch fünf Konzerte stehen bis jetzt für 2020 auf dem Programm der Reihe. In den vergangenen fünf Jahren organisierten die Ehrenamtler bis zu zwölf Termine im Jahr.

Beate König 01.02.2020

Ein 75 Jahre alter Mann ist bei Schmalstede (Kreis Rendsburg-Eckernförde) von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Freitagabend außerorts auf einer Landstraße, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte.

02.02.2020

Der 1981 geborene Diplom-Designer Mathias Meinel stellt in der Galerie Göldner in Bordesholm aus. Der Hamburger, der auch Landschaftsmaler ist und seit 2018 an den Symposien der norddeutschen Realisten teilnimmt, wird bei der Vernissage am Sonnabend, 8. Februar, Details zu seinen Werken erläutern.

Frank Scheer 01.02.2020