Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Fünfte Auszeichnung für "Flintsteine"
Lokales Rendsburg Fünfte Auszeichnung für "Flintsteine"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.06.2019
Von Sorka Eixmann
Das Motto lautete "Alles, was rollt". Hier zeigen (von links) Amelie, Leevi, Jonte und Philipp (verdeckt Michel und Lina), was beispielsweise bei ihrem Spielzeug so alles rollt. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Seit elf Jahren leitet Daniela Zielke die Einrichtung im Burkamp von Kleinflintbek, seit 1994 besteht die Awo-Kita. Betreut werden dort derzeit 15 Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren, "Wir sind eine altersgemischte Gruppe", erklärt Zielke, die gemeinsam mit Frauke Zimmermann und Praktikantinnen oder FSJ-lern mit den Kindern aktiv ist. Betreut wird in der Zeit von 7.30 bis 14 Uhr.

Und ganz regelmäßig wird eben auch geforscht. "Ein Mal pro Woche stehen Experimente zu den unterschiedlichsten Themen auf unserer Agenda", verrät Zielke. Sie erinnert sich beispielsweise an die die dritte Auszeichnung, das war ein Temperaturprojekt, da wurde ausprobiert, wie Eis entsteht oder auch schmilzt. "Wir haben mit Wasser geforscht, ebenso mit Luft, Strom oder auch Sprudelgas. Bei allen Themen sollte es so sein, dass die Kinder alles auch Zuhause mit Bordmitteln machen können", erklärt Zielke das Ziel.

Alle zwei Jahre wird die Plakette neu vergeben

Alle zwei Jahre wird die Plakette vergeben, jedes Mal muss sich die Kita neu bewerben. "20 Seiten lang ist die Dokumentation", sagt Zielke, "Das ist viel Arbeit, aber es macht auch Spaß." Und Lob gibt es auch, Britta Pries von der Industrie- und Handelskammer zu Kiel überreichte den Kita-Leiterinnen Daniela Zielke und Frauke Zimmermann die Zertifizierung. "Es spricht für das Engagement der Kita, dass dort konsequent über die Jahre an der Idee der kleinen Forscher gearbeitet wird, das ist eine tolle Leistung", betonte Pries.

"Mit der Plakette soll auch nach außen getragen werden, was in der Kita geleistet wird", fügte sie noch hinzu. Inzwischen hängen bereits vier Plaketten an der Eingangstür. Geld gibt es für die Auszeichnung nicht, aber einen Sachwert in Form eines Gutscheins über einen Workshop für die Erzieherinnen.

Auch die Kita Storchennest wurde ausgezeichnet

Pries war aber nicht nur bei den "Flintsteinen", auch die Awo-Kita "Storchennest" in Flintbek forscht seit vielen Jahren erfolgreich und wurde zum 5. Mal zertifiziert. "Der Zertifizierung geht eine Fragestellung voraus, welche die Kinder aufwerfen und über mehrere Wochen bearbeiten. Hierbei dürfen sich weitere Fragen und Themen entwickeln und oft ist das Ergebnis weit von der ursprünglichen Fragestellung entfernt. Die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte sind hierbei Lernbegleiter, dokumentieren, leisten Hilfestellung, schaffen Freiraum zum forschen und bereiten den Weg, um einzelnen Fragen nachzugehen.

Entscheidend ist die Schaffung von Freiraum für Fragen und den Forschergeist der Mädchen und Junge", beschreibt Pries. Die Frage der "Kleinen Flintsteine", was alles rollt, führte auch zur der Erkenntnis, dass sowohl kleine Sandkörner, aber auch große Menschen rollen können.  

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Nach sechs erfolgreichen Jahren als Trainer des TuS Jevenstedt wollte Michael Rohwedder seine Amtszeit mit dem dritten Kreispokal-Triumph in Folge beenden. Seine Schützlinge mussten sich jedoch im Finale gegen den MTSV Hohenwestedt nach einem spannenden Elfmeterschießen mit 7:8 geschlagen geben.

11.06.2019

Die Altstädter Vogelschützengilde zu Rendsburg hat einen neuen König: Ralf Timm. Den entscheidenden Schuss gab der Westerrönfelder Unternehmer im Schützengrund an der Hindenburgstraße an diesem Dienstag um 18.41 Uhr ab.

Hans-Jürgen Jensen 11.06.2019

Die Nortorfer Vogelgilde von 1612 hat einen neuen König. Am Dienstag um 16.12 Uhr setzte Dirk Delfs als Königsschütze mit dem 687. Schuss den entscheidenden Treffer und schoss damit Kai Böttcher zum neuen König. Ältermann und König 2018 Hubertus Wollny wurde mit stehenden Ovationen verabschiedet.

Beate König 11.06.2019