Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Kreis-Haushalt mit Millionen-Überschuss
Lokales Rendsburg Kreis-Haushalt mit Millionen-Überschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 16.12.2019
Von Tilmann Post
Die Abgeordneten des Kreistages Rendsburg-Eckernförde stimmten am Montag unter anderem über den Haushalt für das Jahr 2020 ab. Der Etat weist einen Millionen-Überschuss aus. Quelle: Tilmann Post
Rendsburg

„Ich kann mich nicht erinnern, dass der Kreis je mit einem höheren Überschuss geplant hat“, verriet Sabine Groeper am Rande der Sitzung. Sie muss es wissen, denn Groeper ist seit mehr als zehn Jahren Leiterin der Stabsstelle Finanzen.

Nur einmal war der Überschuss in der Vergangenheit höher. Im Jahr 2018 erreichte das Plus knapp 20 Millionen Euro, nachdem erst später klar wurde, dass Aktien der Schleswig-Holstein Netz AG bereits in dem Jahr fällig wurden. Gerechnet hatte der Kreis ursprünglich mit zwölf Millionen Euro weniger.

Grund für den großen Überschuss 2020 sind unter anderem hohe Einnahmen: Aus Schlüsselzuweisungen und dem kommunalen Finanzausgleich rechnet der Kreis mit 175 Millionen Euro. Die Mittel aus der Kreisumlage überspringen die 100-Millionen-Euro-Marke. Die Gemeinden überweisen 3,8 Millionen Euro mehr als 2019.

Kreisumlage bleibt bei 31 Prozent

Der Kreisumlagesatz bleibt dennoch bei 31 Prozent und damit landesweit weiter auf dem niedrigsten Niveau. Selbst angesichts des enormen Überschusses sei ihm aus den Gemeinden signalisiert worden, die Umlage nicht zu senken, sondern weiter konstant zu halten, sagte Landrat Rolf-Oliver Schwemer am Montag im Kreistag.

Die Fraktionen sprachen von einem soliden Werk, das die Verwaltung vorgelegt hat. Der Kreis nimmt im kommenden Jahr 432,7 Millionen Euro ein und gibt 418 Millionen Euro aus. Die Schulden sinken im Laufe des Jahres 2020 auf eine halbe Million Euro.

Die fünf größten Ausgabeposten machen die Hälfte des Volumens aus. Das sind die Eingliederungshilfe (58 Millionen Euro), Kindertagesstättenförderung (52,8 Millionen Euro), Personalaufwand (45,2 Millionen Euro), Kosten der Unterkunft (34,7 Millionen Euro) und Hilfen zur Erziehung (20,6 Millionen Euro).

Kreis Rendsburg-Eckernförde investiert in Imland-Klinik

Der Haushalt biete Anlass zur Freude, sagte Hans-Jörg Lüth (SPD). „Nun ist die Stunde der Selbstverwaltung, nachdem die freiwilligen Leistungen über viele Jahre auf null gefahren wurden“, so Lüth. Dagegen sei dieser Haushalt von Investitionen gekennzeichnet.

Lüth meinte damit vor allem die Acht-Millionen-Euro-Förderung für die Imland-Klinik. Davon werde das Krankenhaus profitieren - unter anderem werde es „für Pflegepersonal attraktiver“, wie Michael Schunck vom SSW sagte.

Nur die AfD-Fraktion lehnte den Haushalt ab. Dem Fraktionsvorsitzenden Thorsten Uhrbrook zufolge sollte der Kreis seine gute Lage dazu nutzen, die Kreisumlage zu senken und ein Finanzpolster für schlechte Zeiten anzulegen.

Mehr Nachrichten aus Rendsburg und Umgebung finden Sie hier.

Fünf neue Windmühlen können auf dem Gebiet der Gemeinde Ellerdorf gebaut werden. Die Landesplanung stimmte sechs Jahre nach Planungsbeginn der Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde zu. Ein Urteil des Oberlandesgericht zur Unwirksamkeit der Regionalpläne hatte 2015 das Vorhaben gebremst.

Beate König 16.12.2019

Mit einer erlesenen Musikauswahl feierte die Thomaskantorei in Schulensee das 30-jährige Bestehen des Förderkreises für Musik. In der ausverkauften Kirche erklangen beim Konzert zu Ehren des Vereins, der die Konzerte finanziert, Werke von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart.

Beate König 16.12.2019

Kaum war die neue Ortsumgehung freigegeben, rollten in Fockbek die ersten Autos. Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hatte die Kolonne angeführt und damit die Strecke offiziell eingeweiht. Im Gegensatz zu anderen Bauprojekten wurde die Straße deutlich schneller fertig gestellt.

Malte Kühl 16.12.2019