Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Vollsperrung von Schönwohld bis Rodenbek
Lokales Rendsburg Vollsperrung von Schönwohld bis Rodenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 04.06.2019
Von Sven Detlefsen
Die Kreisstraße 32 wird an diesem Donnerstag von Achterwehr-Schönwohld bis Rodenbek voll gesperrt. Schäden an der Fahrbahn sollen von 9 bis 15 Uhr repariert werden, so der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr.  Quelle: Stefan Weis/Fotolia
Achterwehr

Autofahrer müssen an diesem Donnerstag, 6. Juni, auf der Kreisstraße 32 zwischen dem Achterwehrer Ortsteil Schönwohld und Rodenbek (Einmündung K32/K93) mit Behinderungen rechnen. Denn von 9 bis 15 Uhr sollen an diesem Tag schadhafte Abschnitte auf der Fahrbahn „punktuell“ saniert werden. Das kündigte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) in einer Mitteilung an.

Darin heißt es weiter, dass aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität eine Vollsperrung der Kreisstraße an dieser Stelle notwendig sei.

Interaktive Karte: Sperrung der Kreisstraße 32

Weiträumige Umleitung über die Hamburger Chaussee

Der LBV bittet in seiner Information die Autofahrer darum, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle. Umgeleitet wird der Verkehr von Schönwohld über die K93, die Rendsburger Landstraße, den Wulfsbrook, die Hamburger Chaussee und die K6 nach Rodenbek. Die Umleitung ist damit rund 14 Kilometer lang, der gesperrte Abschnitt der Kreisstraße dagegen nur rund drei Kilometer.

Radfahrer und Fußgänger sowie der öffentliche Personennahverkehr, Rettungsdienste und Polizei können den Baubereich allerdings passieren, kündigte die Behörde weiter an.

Immer informiert: Nachrichten aus der Region

Rendsburg Tempomessgerät kommt - Rumohr sagt Rasern den Kampf an

Die Gemeindevertreter in Rumohr sind sich einig: Gegen das Rasen im Gemeindegebiet soll etwas unternommen werden. Die Kommunalpolitiker entschieden einstimmig am Montag, ein Geschwindigkeitsmessgerät anzuschaffen. Von der Anzeigetafel erhofft man sich eine positive Wirkung.

Sorka Eixmann 04.06.2019

Noch gibt es keine heiße Spur zu den Tätern, die in der Nacht zum 29. Mai in die Flintbeker Filiale der Bordesholmer Sparkasse eingedrungen sind. Laut Polizeiangaben wurde dabei eine "erhebliche Geldsumme" erbeutet - nähere Aussagen zu dem Einbruch wurden bislang nicht gemacht.

Sorka Eixmann 04.06.2019

Feuer in der Firma FOS-Messtechnik am Nord-Ostsee-Kanal: Dieses Szenario erwartete 127 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Eiderkanal und des DRK Rettungsdienstes Rendsburg. Fazit nach der zweistündigen Übung: Handwerklich super, in der Kommunikation ausbaufähig.

Beate König 04.06.2019