Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Carsharing wird zum Erfolgsmodell
Lokales Rendsburg Carsharing wird zum Erfolgsmodell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 21.04.2016
Von Torsten Müller
Drittes Fahrzeug für das Carsharing-Angebot: Ein Kleinbus steht jetzt vor dem Rathaus in Kronshagen. Quelle: Torsten Müller
Kronshagen

Trotz eines möglichen Zuschussbedarfs von jährlich bis zu 6600 Euro entschied sich der Verkehrsausschuss 2014 auf Antrag von SPD und Grünen, das zunächst zweijährige Projekt im Interesse des Klimaschutzes zu wagen. Dadurch sollten Kronshagener die Chance haben, auf die Anschaffung eines (weiteren) eigenen Fahrzeugs zu verzichten und Mobilität bedarfsgerecht zu gestalten. Die Rathaus-Verwaltung ging dabei voran: Die Gemeinde verzichtete auf die Neuanschaffung eines Autos und wurde Mitglied bei der Kieler Genossenschaft Stattauto. Mitarbeiter nutzen die Fahrzeuge, die Gemeinde zahlt für den Einsatz.

 Aufgrund der erfreulichen Bilanz gab der Verkehrs- und Umweltausschuss nun auch grünes Licht für den versuchsweisen Einsatz eines Kleinbusses. Er ist vor dem Rathaus stationiert. Die Gemeinde sicherte Stattauto eine Garantiesumme von monatlich 750 Euro zu, sollte der Bus nicht genügend angenommen werden. Doch Bedarf ist da: Das Haus der Jugend und Asylbetreuer nutzen für Fahrten häufiger Kleinbusses. Bisher musste das Fahrzeug allerdings jeweils vom Carsharing-Standort am Kieler Wilhelmplatz abgeholt und dorthin zurückgebracht werden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sprache rückt in den Kitas immer weiter in den Fokus. In den meisten Einrichtungen herrscht bunte Sprachenvielfalt. Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ soll seit Jahresbeginn alltagsnah sprachliche Bildung in 4000 deutschen Kitas fördern. In Rendsburg nehmen sechs daran teil.

Merle Schaack 20.04.2016

Am Dienstag stellte der bayrische Investor seine Pläne für das Gelände an der Obereider mit einem barrierefreien Hotel als zentralem Projekt dem Bauausschuss in Rendsburg vor. Dessen Mitglieder sprachen anschließend die Empfehlung aus, dass die Verwaltung Verhandlungen über einen Kaufvertrag aufnehmen soll.

Malte Kühl 20.04.2016
Rendsburg Bürgerforum Nortorf: - Info-Blatt zu NS-Bürgermeister

14 Fotografien zeigt die Galerie ehemaliger Bürgermeister im Nortorfer Rathaus. Das örtliche Bürgerforum fordert nun, dass das Bild von Waldemar Hein, der 1933 von den Nationalsozialisten eingesetzt wurde, mit entsprechenden Informationen versehen wird.

Sven Detlefsen 20.04.2016