Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Der Spatz von Paris in Molfsee
Lokales Rendsburg Der Spatz von Paris in Molfsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 24.11.2017
Fenja Schneider ist Gast in der Kulturkate Molfsee. Quelle: Kulturkate Molfsee
Molfsee

Ihr Programm ist ein Streifzug durch das aufregende und viel zu kurze Leben der französischen National-Ikone. Dabei wird auch die Entwicklung der Piaf vom Gossenkind zum internationalen Star im Fokus des Abends stehen.

Fenja Schneider wurde 1987 in Eckernförde geboren. Derzeit steht sie im Kieler Theater in „Spatz und Engel“ auf der Bühne. Dabei geht es um die Freundschaft von Edith Piaf und Marlene Dietrich. Schneider absolvierte parallel zu ihrem Schauspielstudium in Kiel eine klassische Gesangsausbildung. Musikalisch begleitet wird sie durch Bettina Rohrbeck am Klavier und Karsten Schnack am Akkordeon.

Karten im Vorverkauf gibt es bei Koehler Florist, in der Apotheke am Freilichtmuseum, in der Forellen-Apotheke sowie im Restaurant Drathenhof und an der Abendkasse. Unter Tel. 04347/708817 oder 04347/5064 sowie per E-Mail an info@kulturkate-molfsee.de können Karten bestellt werden. Der Eintritt kostet 15 Euro, für Schüler/Studenten 7,50 Euro.

Von Sorka Eixmann

Wenn die Bagger beim Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals bei Quarnbek die Böschung bis zu 50 Meter tief abfräsen, werden sie auch einen mehr als 11000 Jahre alten Siedlungsplatz aus der Nacheiszeit wegräumen. Bevor Experten die Stelle untersuchen können, müssen 100000 Kubikmeter Erde abgetragen werden.

Torsten Müller 24.11.2017

Die A 7 zwischen Bordesholmer Dreieck und Rendsburger Kreuz wird in den kommenden Jahren zur gefühlten Dauerbaustelle. Denn die Fahrbahnen auf dieser knapp 25 Kilometer langen Strecke sind marode. Ihre Sanierung ist überfällig. Angefangen hat der Baustellen-Stress schon in diesem Jahr.

Hans-Jürgen Jensen 23.11.2017

Der Brandschutz ist für die Zukunft vorerst gesichert: Einstimmig votierten am Mittwochabend die Mitglieder des Hauptausschusses in Flintbek für die Zusammenlegung der unter der Sollstärke liegenden Ortswehren Großflintbek und Voorde. Die Wehr in Kleinflintbek ist derzeit noch davon ausgenommen.

23.11.2017