Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Apfeltag in der Grundschule
Lokales Rendsburg Apfeltag in der Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 21.09.2018
Von Beate König
Schmeckten beim Apfeltest ihre Lieblingssorte Ingrid Marie heraus (von links): Nora (10), Tilman (9) und Etienne (9). Quelle: Beate König
Anzeige
Langwedel

„Wir haben einen Tag vorher aufgebaut“, berichtete Traute Bajorat Blöcker, Vorsitzende der Landfrauen. Zehn Mütter hatte die Frauen-Organisation zusätzlich zu den Lehrkräften um Unterstützung gebeten, damit die Infos über gesunde Ernährung, Lebensmittelkunde und Basiswissen zum Kochen vorbereitet waren. Kochplatten, Schneidebretter und Messer, Teller und Körbe, auch Stifte, Papier und Klebe für Apfelbasteleien hatten die Landfrauen dabei.

Mit den Kindern wurde Apfelmus gekocht

Im Klassenraum der 4. Klasse erwartete die Kinder ein Frucht-Fühl-Parcours: Kleine Zitronenäpfel und riesige Glockenäpfel konnten in einem Stoffbeutel ertastet werden. Vorbilder lagen zur Anschauung parat.

Anzeige

Eine Station weiter wurde Apfelmus hergestellt. Traute Bajorat-Blöcker hatte als ausdauernde Küchenhilfe eine „Flotte Lotte“ zum Verarbeiten roher Äpfel dabei. „Kinder mögen oft, wenn das Mus ganz fein ist.“ Tilman (9) hatte sich gemerkt, wie das Mus entsteht: Äpfel kleinschneiden und zehn Minuten kochen, fertig. „Es schmeckt auch ohne Zucker“, sagte der Neunjährige.

In der Küche brutzelten Plinsen

Plinsen brutzelten in der Kollegiumsküche: Andächtig schauten Noelia (8) und Torge (6) zu, wie ihre kleingeschnittenen Apfelstückchen in den Teig einsanken, den Karina Stäker aus einem großen Bottich in die gefettete Pfanne gegeben hatte. Eines war am Ende des Tages klar geworden: mit dem Apfel lässt sich eine Menge anstellen.

Hans-Jürgen Jensen 21.09.2018
20.09.2018
Hans-Jürgen Jensen 20.09.2018