Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg In voller Montur zum Sieg gerannt
Lokales Rendsburg In voller Montur zum Sieg gerannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 17.06.2019
Von Beate König
Mit voller Konzentration dabei: Timm Rohwer und Christian Effe werfen bei der Schnelligkeitsübung den A-Schlauch in den Wasserbehälter. Quelle: Tanja Böhning
Warder

„Zwei Jahre Zeit investierte die Planungsgruppe der Feuerwehr in das Fest“, erklärte Nadine Sedat, stellvertretende Wehrführerin. Wehrführer Herbert Untiedt, ein Gruppenführer und sein Stellvertreter und der Festausschuss setzten eine neue Idee für die 138 Wehrleute in den Teams um: Beim Wettkampf im Schlauchlegen starteten die fünf Wettkampfteams erstmals gleichzeitig. In voller Montur, mit Stiefeln und Helm, spurteten die Starter aller Teams gleichzeitig über den Sportplatz. „Damit es auch für die Zuschauer spannend ist.“

Zehn Schiedsrichter werteten auf dem Platz

Größte logistische Herausforderung sei das Organisieren der zehn Schiedsrichter gewesen, erklärte Nadine Sedat. Damit auf dem Platz genug Zeitnehmer waren – zwei pro Team –, waren die Feuerwehrkameraden aus Groß Vollstedt als Helfer eingesprungen: Sie übernahmen die Arbeit am Verkaufstresen.

Jugendfeuerwehren brennen für die Aufgaben

Amtswehrführer Dirk Arendt freute sich über das Engagement der Jugendfeuerwehren aus Langwedel und Emkendorf. Sie starteten mit den gleichen Wettkampfübungen wie die Erwachsenen. Ob beim Schlauchlegen, Schlauchzielwerfen, Knoten binden oder bei der komplexen Schnelligkeitsübung, in der die Teams Hand in Hand zusammenarbeiten müssen - Arendt war zufrieden: „Fehlerfrei!“ stellte er nach den Übungen ohne Wertung fest. „Die brennen für die Feuerwehr.“

Dusche am Verteiler

Trainiert hatten die Erwachsenen zwar genauso intensiv. Bei der Schnelligkeitsübung, bei der eine Wasserversorgung mit Schläuchen und Verteilerstücken aufgebaut werden muss, bekam ein Feuerwehrmann aus Warder dennoch eine Volldusche. Der B-Schlauch am Verteiler war abgesprungen, kurz ergoss sich ein Wasserschwall über ihn.
Nadine Sedat nahm das Missgeschick gelassen: „Wir sind Gastgeber, wir können nicht gleich so vorlegen, dass wir alle anderen abschrecken.“

Ortswehr Langwedel belegt Platz eins

Platz eins und zwei beim Fest teilten sich die Ortswehren aus der Gemeinde Langwedel: Die Freiwillige Feuerwehr aus dem Ortsteil Langwedel siegte, zweite wurde die Wehr aus dem Langwedeler Ortsteil Blocksdorf. „Ich bin stolz auf die Kameraden“, erklärte Bürgermeister Markus Heerdegen – er ist aktives Feuerwehrmitglied.

Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Rendsburg kam es am Sonntagabend zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus. Die Bewohner retteten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Freie.

16.06.2019

Sieg für Tanja Petersen, Jubel bei der SPD! Die 46-Jährige wird ab 1. Januar 2020 neue hauptamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Fockbek. Die Diplom-Verwaltungswirtin aus dem 6265-Seelen-Dorf westlich von Rendsburg gewann Sonntag die Stichwahl gegen Amtsinhaber Holger Diehr (49) mit 62,1 Prozent.

Wolfgang Mahnkopf 16.06.2019

Erneut ist am Sonnabend ein Auto unter einer Autobahnbrücke beschädigt worden. Ein Fahrer sei in Höhe der Abfahrt Bredenbek unter einer Brücke auf der A210 gefahren, als er einen lauten Knall gehört und danach einen Schaden am Dach seines Wagens festgestellt habe, teilte die Polizei Sonntag mit.

16.06.2019