Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Historischer Zauberzylinder wieder da
Lokales Rendsburg Historischer Zauberzylinder wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.06.2019
Von Sven Janssen
Die beiden Zauberer Robin (15, links) und Alexander (15, Mitte) wussten gar nicht, mit welch' berühmten Requisit sie beim Theaterstück der Gemeinschaftsschule zauberten. Der Kieler Zauberer Fred van Thom (rechts) hat mit dem Zylinder auf der Hand weltweit Menschen begeistert und Wettbewerbe gewonnen. Quelle: Sven Janssen
Kronshagen

Sofort werden Erinnerungen wach. „Meine ersten Tricks habe ich von meinem Großvater gelernt“, sagt van Thom. Intensives Üben habe zu seiner Fingerfertigkeit beigetragen. Fred van Thom, der mit bürgerlichem Namen Friedrich Thomsen heißt, ist Manipulator, das ist ein Zauberer, der mit der Geschicklichkeit seiner Hände arbeitet und Dinge auftauchen und verschwinden lässt.

„Mit den goldenen Blättern fing alles an“, erzählt er. Für seine Show habe der Kieler Kulissenmaler Bruno Giurini den zauberhaften Zylinder angefertigt, der von einer skurrilen Hand gehalten wird. Darin flogen seine Blätter, die er wie aus dem Nichts erscheinen ließ. Bei den Weltmeisterschaften in Wien, Brüssel, Madrid und Lausanne war er dabei. Tourte durch Israel, und trat in Singapur auf.

Auftritt mit Caterina Valente

„Im Olympia-Theater Paris gab es für die Nummer einen riesigen Applaus und am Schluss regneten von der Decke viele goldene Blätter“, erzählt er von seinem für ihn größten Auftritt, neben Caterina Valente und Charles Aznavour.

„Dass der Zylinder jetzt hier wieder aufgetaucht ist und damit gezaubert wird, finde ich richtig toll“, sagt er und lässt sich von den beiden Zauberern Robin und Alexander zeigen, wie sie im Theaterstück einen überlangen Zauberstab aus dem Hut zogen. „Fantastisch“, lobt er. „Den Trick dürft ihr nicht verraten.“

Auch Fred van Thoms Geheimnisse sind sicher. Nicht mal als der ehemalige Polizist, der später auch Landesbeamter im Ministerium war, mit dem ehemaligen Innenminister Uwe Barschel zauberte, hat er etwas verraten. „Der hat immer wieder gefragt, aber mein Mund blieb verschlossen.“

Das Bundesverdienstkreuz bekam Thomsen trotzdem und noch viele andere Auszeichnungen. Neben der Israelischen Staatsmedaille ist er auch einer der sieben Träger des Kalanag Ringes, den auch Siegfried & Roy tragen. Er ist die höchste Auszeichnung des Magischen Zirkels von Deutschland.

Zaubern für den guten Zweck

Auch wenn er das gewerbliche Zaubern an den Nagel gehängt hat, ohne Zauberei geht es nicht. „Ich kann das Fummeln nicht lassen, das hält jung“, sagt er und lässt aus dem Nichts eine täuschend echte Salamischeibe erscheinen. Die und seine Karten hat er immer dabei. Auch heute tritt er noch auf, allerdings nur für den guten Zweck.

Theaterlehrer Jan Martensen ist begeistert. „Ich habe nicht gewusst, was ich beim Requisitenverkauf beim Theater Kiel gekauft habe“, sagte er. Der Hut sei einfach klasse gewesen. Dass er jetzt noch eine Geschichte hat und weltberühmt ist, fasziniert Martensen, der selbst Zauberer ist, wenn auch in diesem Fall ein ganz ahnungsloser. Auf die Herkunft des Zylinders machte ihn ein Zuschauer aufmerksam.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thema Mobilität beschäftigt derzeit viele Gemeinden auf dem Land. Im Amts-Hauptausschuss in Bordesholm wurde am Dienstag ausgiebig über die Installation von Mitfahrbänken in allen 14 Amtsgemeinden diskutiert. Das Amt Bordesholm will dafür jetzt ein Konzept inklusive Finanzierung entwickeln.

Sven Tietgen 12.06.2019

Das Jüdische Museum in Rendsburg beleuchtet unter der neuen Leiterin Claudia Kuhn Nachkriegsgeschichte. Das Haus in der Prinzessinstraße zeigt eine Ausstellung über die Hamburger Curiohaus-Prozesse gegen Nazi-Verbrecher. Die Verfahren im Schatten der Nürnberger Prozesse sind wenig bekannt.

Hans-Jürgen Jensen 12.06.2019

Es wird wieder einmal tierisch im Freilichtmuseum Molfsee - Landesmuseum für Volkskunde: Am Sonntag, 16. Juni, wartet der Schaf- und Ziegentag mit interessanten Dingen rund um die Tiere auf die Besucher. Ob Schafschur, Hütehund oder Wolle, die versponnen wird - es gibt viel zu sehen.

Sorka Eixmann 12.06.2019