Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Zahlen steigen in Kronshagen und Ämtern
Lokales Rendsburg Zahlen steigen in Kronshagen und Ämtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.05.2019
Von Florian Sötje
In Kronshagen und den umliegenden Ämtern ist die Zahl der Briefwahlanträge für die Europawahl im Vergleich zu 2014 deutlich gestiegen. Quelle: ROBERT MICHAEL
Anzeige
Kronshagen

Im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 sind bei den jeweiligen Wahlleitern schon heute, ein paar Tage vor der Wahl, deutlich mehr Briefwahlanträge eingegangen. "Es werden mehr als ich geschätzt habe", sagte Irmtraut Dahm, Wahlleiterin in Kronshagen. Sie war von 1700 Briefwahlanträgen ausgegangen. Am Montag waren es bereits 1686. 2014 hatten 1217 Kronshagener per Brief abgestimmt. Eine Steigerung sei zu erwarten gewesen. "Das sind Erfahrungswerte. Der Trend geht zur Briefwahl", sagte Dahm.

In den Ämtern Achterwehr, Nortorfer Land und Flintbek zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Dort übersteigen die Zahlen der Briefwahlanträge die Werte von 2014 bereits deutlich. Die Anzahl der Wahlberechtigten ist dabei im Vergleich zur letzten Europawahl in allen Regionen vergleichbar.

Anzeige

Trend zur Briefwahl zeigte sich bereits bei Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen

„Einen solchen Sprung von 50 Prozent mehr Briefwahl hatten wir noch nicht“, sagte Andreas Kock, Wahlleiter im Amt Achterwehr. Die Entwicklung habe sich schon bei den vergangenen Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen gezeigt, sagte Torsten Manthey vom Amt Nortorfer Land. „Schön, dass sie sich auch bei der Europawahl zeigt“, sagte Manthey

Entwicklung ist kein Indikator für eine höhere Wahlbeteiligung

Einen Indikator für die abschließende Wahlbeteiligung, die bei Europawahlen immer deutlich geringer als bei anderen Wahlen ausfiel, wollten die Wahlleiter aber noch nicht ausmachen. „Allein aus den Briefwählern lässt sich keine Prognose für die Wahlbeteiligung ableiten. Beides muss nicht miteinander zusammenhängen“, sagte Irmtraut Dahm. Endgültige Gewissheit gäbe es erst am Wahlsonntag.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Rendsburg Bordesholm/Neumünster - Mehr Briefwähler zur Europawahl
Frank Scheer 06.08.2019
Rendsburg Feuerwehr in Flintbek - Zusammenarbeit auf Augenhöhe
20.05.2019
Rendsburg Teldec-Museum in Nortorf - Erster Bürgerentscheid in Sicht
Hans-Jürgen Jensen 20.05.2019