Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Überraschungserfolg für die Grünen
Lokales Rendsburg Überraschungserfolg für die Grünen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 07.05.2018
Birgitt Uhlen-Blucha und Martin Lätzel sind das Spitzen-Duo der Grünen in Molfsee. Quelle: Sorka Eixmann
Molfsee

Während Amtsmitarbeiter Michael Krützfeldt ab und zu ins Schwitzen kam, hörten die „Grünen“ gar nicht mehr auf zu strahlen. „Ich kann es gar nicht glauben“, sagte Spitzenkandidat Martin Lätzel immer wieder mit Blick auf die Wand, an der die Zahlen erschienen. Auch Mitstreiter Thomas Meier-Ahrens strahlte, hatte er doch schon vor der Schließung der Wahllokal eine positive Prognose abgegeben: „Wir haben einen ganz engagierten Haustürwahlkampf gemacht. Ich rechne mit einem guten Ergebnis, also schon mit drei Sitzen“, so Meier-Ahrens. Über einen vierten würde er sich allerdings sehr freuen, schließlich stand er selbst auf Listenplatz vier.

Grüne sind Zweitstärkste Fraktion hinter der CDU

Am Ende sollte es sogar noch einen weiteren Platz für die Grünen geben, Nicole Lorentzen und Silke Spielmans werden ebenfalls erstmals in die Gemeindevertretung einziehen. Mit einem überragenden Ergebnis von 24,7 Prozent waren die Grünen die Sieger und sind nun zweitstärkste Fraktion. „Damit lastet aber auch viel Verantwortung auf uns“, freut sich Meier-Ahrens auf die politische Arbeit, ebenso wie Birgitt Uhlen-Blucha. Für sie steht fest: „Gerade in Sachen Ortsentwicklung gibt es viele Punkte, die wir anpacken können.“

SPD blieb unter der 20-Prozent-Marke

Die Stimmengewinne der Grünen gingen zu Lasten der SPD und auch der UWM. „Ja, es tut weh“, erklärte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Henning Schaub-Kreiselmaier etwas betrübt. Gerade mal 18,4 Prozent und vier Sitze hatten die Sozialdemokraten erreicht, „Mit 20 Prozent hatte ich schon gerechnet.“

Auch bei der UWM musste man Federn lassen, künftig werden nur noch zwei Vertreter (Hauke Timm und Manfred Kieckbusch) in den Sitzungen die Unabhängigen Wählergemeinschaft Molfsee vertreten.

Bei der CDU zeigte man sich mit dem Wahlausgang zufrieden. „Wir sind wieder die stärkste Fraktion, haben 34,6 Prozent, aber leider nur acht Sitze. Ein Direktmandat hat es leider nicht geschafft. Das ist bedauerlich.“ Dennoch steht für Cordts fest, dass mit diesem Ergebnis die politische Arbeit honoriert wird. „Mein Glückwunsch geht an die Grünen, offenbar ist die Klientel in Molfsee vorhanden.“

Von Sorka Eixmann

Mit einem Vorsprung von über 200 Stimmen lag die CDU bei der Rathauswahl in Rendsburg vor der SPD. Dennoch haben beide Parteien die gleiche Zahl an Sitzen. Als stärkste Kraft reklamiert die CDU das Amt des Stadtpräsidenten für sich. Jochen von Allwörden gilt als gesetzt.

Hans-Jürgen Jensen 07.05.2018

Büroleiterin Sonja Baller hatte am Wahlabend an ein Büfett gedacht, damit die fleißigen Wahlhelfer gut versorgt werden, aber auch damit die Wiederwahl des Bürgermeisters einen angenehmen Rahmen bekommt. Und Olaf Plambeck freute sich, nicht nur über die Leckereien, auch über das Ergebnis.

07.05.2018

Schwerer Unfall an der L328 bei Jevenstedt: Zwei Autos sind am Montagmorgen zusammengestoßen. Ein 18-Jähriger wurde nach Auskunft der Polizei schwer verletzt. Der Unfallverursacher (47) kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro.

07.05.2018