Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Senioren-Taxi startet am 1. Juni
Lokales Rendsburg Senioren-Taxi startet am 1. Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 31.05.2019
Von Beate König
Damit über 75-Jährige länger im Dorf wohnen bleiben können, finanziert Schülp bei Nortorf probeweise Taxifahrten mit. Quelle: Beate König
Schülp b. Nortorf

 

Das Motiv für das günstige Transportangebot erläuterte Bürgermeister Volker Ratjen: Den Dorfbewohnern soll ermöglicht werden, auch bei Einschränkungen in der Beweglichkeit länger in ihrem gewohnten Wohnumfeld zu bleiben. „Sie sollen ihre Wohnungen nicht aufgeben müssen.“
Ratjen hatte vorab im Dorf den Bedarf abgefragt. Die Senioren hatten Interesse bekundet. Nach dem einstimmigen Beschluss der Gemeindevertreter über den Antrag der KWG am Mittwochabend startet das Senioren-Taxi am 1. Juni mit dem Nortorfer Taxiunternehmen Hein. Beim Anruf unter der Telefonnummer 04392/8118 weist der Kunde auf „Senioren-Taxi“ hin. Vor der Fahrt wird per Ausweis sowohl das Alter als auch der Wohnort nachgewiesen.

Alter und Wohnort werden vor der Fahrt überprüft

Die Gemeinde bezuschusst ausschließlich direkte Fahrten ohne Zwischenstopp von und nach Nortorf. Das Taxiunternehmen sammelt die Belege der Senioren-Fahrten und gibt sie zur Verrechnung einmal pro Monat beim Amt Nortorfer Land ab. Das Modell wird Ende März auf Tauglichkeit überprüft.

„Eine normale Taxifahrt kostet 6,50 bis acht Euro“, sagt Bürgermeister Volker Ratjen

Eine normale Taxi-Fahrt von Schülp nach Nortorf kostet ohne Zuschuss 6,50 bis acht Euro“, sagt Bürgermeister Volker Ratjen. Mittel für den Zuschuss werden aus dem 10000-Euro-Topf der Gemeinde für Seniorenbetreuung umgeschichtet, erläutert Ratjen. „Den haben wir selten ausgeschöpft.“ Mit dem Festpreis sei man nah am Preis für ein Busticket. Vorzug des Taxis: Es fährt bis vor die Haustür.

Sollte das Senioren-Taxi auf Probe zum festen Angebot werden, wird die Gemeinde das Transportangebot öffentlich ausschreiben. Sollte sich eine regelmäßige rege Nachfrage zu immer gleichen Zeiten, etwa am Markttag, entwickeln, könnte auch über ein Linientaxi nachgedacht werden.

Das Angebot Senioren-Taxi wird Ende März überprüft

Neben Schülp organisieren im Amt Nortorfer Land weitere Gemeinden Transportmöglichkeiten für Senioren, um die schlechten Busverbindungen abzufedern. In Groß Vollstedt können Autofahrer Wartende an zwei Mitfahrbanken an Bushaltestellen zu Touren nach Nortorf und Felde mitnehmen. In Timmaspe wurde an Markttagen ein Transportservice nach Nortorf von Privatleuten gestartet. In Langwedel gab es schon vor Jahren die Idee: Ein Einkaufsbeutel mit dem Dorfwappen zeigt an, dass der Träger aus der Stadt mit zurück ins Dorf genommen werden will.

Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr Großflintbek: Am Donnerstag retteten die Wehrleute ein Kälbchen vor dem Ertrinken. „Das war schon ungewöhnlich, mit Kühen haben wir es ja öfter zu tun, aber das Kälbchen war quasi eine Premiere“, freute sich Ortswehrführer Dirk Hagenah.

Sorka Eixmann 31.05.2019
Rendsburg Kunstprojekt zu Europa - Kronshagener Schüler erfolgreich

Europa ist aktuell in aller Munde: die Wahlen, Themen wie der Klimawandel, die Zukunft des Miteinanders auf dem Kontinent. Bei vielen Schülern war Europa zuletzt im Kopf. Sie näherten sich dem Thema über den Europäischen Wettbewerb - eine kreative Auseinandersetzung aus verschiedenen Blickwinkeln.

Florian Sötje 31.05.2019

Die Gebühren in den fünf Kindertagesstätten in Bordesholm steigen ab August zwischen 2,5 und drei Prozent. Die Monatsgebühr zieht für einen Krippenplatz von 358,45 auf 367,75 Euro und in den regulären Gruppen (8 bis 16 Uhr) um 8 auf 316 Euro an. 2020/21 deutet sich eine spürbare Entlastung an.

Frank Scheer 31.05.2019