Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Eiderbrücke ist offiziell eingeweiht
Lokales Rendsburg Eiderbrücke ist offiziell eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 25.07.2019
Von Sorka Eixmann
Gemeinsam schneiden Molfsees Bürgermeisterin Ute Hauschild (links) und Kiels Stadträtin Doris Grondke das Band durch. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Molfsee

Rückblick: Im August 2018 wurde die Eiderbrücke am Eiderbad Hammer gesperrt. Damit wurde für die Molfseer nicht nur der Weg zum Schwimmen länger, auch der Eiderwanderweg wurde unterbrochen. Damals hatte eine turnusmäßige Prüfung der Brücke ergeben, dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Schimmel und Insektenfraß hatten an der rund 31 Jahre alten Brücke ihre Spuren hinterlassen, die Brücke musste gesperrt werden.

Im Dezember wurde die alte Holzbrücke mit einem Kran in einem Stück demontiert, um Platz für einen Neubau zu machen. Denn die Brücke ist ein wichtiger Verbindungsweg, der viel genutzt wird. Die Gemeinde Molfsee hat federführend die Planung für den Neubau übernommen, aber: Da die Brücke auf der Grenze zwischen Kiel und Molfsee steht, teilen sich Stadt und Gemeinde die Kosten von rund 188 000 Euro.

Anzeige

Wieder eine Verbindung im Naherholungsraum

"Es ist schön, dass der Naherholungsraum zwischen Kiel und Molfsee wieder eine Verbindung hat", erklärte Ute Hauschild kurz bevor sie gemeinsam mit der Kieler Baudezernentin das grün-weiße Band durchtrennte. "Politik und Verwaltung haben dabei Hand in Hand gearbeitet, damit wir schnell wieder eine Brücke haben, die uns verbindet." Die neue Eiderbrücke ist 18 Meter lang und eineinhalb Meter breit, sie besteht aus verzinktem Stahl und aus glasfaserverstärkten Kunststoffbohlen. Die neue Brücke ist barrierefrei, "Wir hoffen, dass auch der Zugang auf der Molfseer Seite zumindest barrierearm wird", machte Hauschild Hoffnung.

Auch Doris Grondke lobte die gute Zusammenarbeit. "So ein Werk ist ein Gemeinschaftsprojekt, die einen planen, die anderen bauen", erklärte Grondke. "Brücken sollen verbinden, wenn sie nicht da sind, dann wird etwas getrennt", merkte sie an, denn es habe viele Anrufe von Bürgern gegeben, denen die Brücke gefehlt habe. "Das ist ein echter Brückenschlag zwischen Kiel und Molfsee, quasi eine interkommunale Zusammenarbeit."

Plauderei unter Experten

Betreut hat Andre Schleemann den Bau, zwischenzeitlich ist er in das Amt Schwentinental gewechselt. Die Einweihung ließ er sich jedoch nicht entgehen und plauderte mit seinem Nachfolger im Amt Molfsee als Techniker, Jörg Brumloop.

Auch Jul Seifferth, Juniorchef der Firma Metallbäckerei aus Felde, und Architekt und Planer Dennis Mowwe waren vor Ort. Von Seifferth stammen auch noch Brücken in Felde und Mielkendorf. "Die Brücke sollte 100 Jahre halten", erklärte Mowwe. 

Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Am Donnerstag wurde die Eiderbrücke am Eiderbad offiziell eingeweiht.
Frank Scheer 25.07.2019
KN-online (Kieler Nachrichten) 25.07.2019
25.07.2019