Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Ernst Hoff gibt Hundeschule auf
Lokales Rendsburg Ernst Hoff gibt Hundeschule auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 19.07.2018
Von Frank Scheer
Ernst Hoff bildet zurzeit den Rottweiler Buddy für sich selbst als Rollstuhlbegleithund aus - seine Hundeschule hat er aber aus gesundheitlichen Gründen geschlossen. Quelle: Frank Scheer
Mühbrook

 25 Jahre riskierte Ernst Hoff Kopf und Kragen, wenn Tierhalter, Behördenvertreter und Einsatzkräfte der Polizei in gefährlichen Situationen nicht mehr weiter wussten. Damit ist jetzt Schluss, genauso wie mit der Hundeschule am Bordesholmer Weg 6. Die Pension will er mit Ehefrau Beatrice aber so lange wie möglich fortführen. Aber die Zahl der Plätze wird von 40 auf 30 reduziert.

Entscheidung fiel nach Klinik-Aufenthalten

Die Gesundheit hat ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Diabetes-Erkrankung fesselte Hoff seit November in Kliniken und ans Bett. Seine Entscheidung zur Aufgabe der Hundeschule im Anschluss traf der gelernte KfZ-Mechaniker nicht freiwillig. "Seit einer Fußamputation bin ich nicht mehr so mobil, sondern auf Krücken oder das Elektromobil angewiesen."

Vor 30 Jahren gründete Hoff die Hundeschule

Und der gesundheitliche Schicksalsschlag sei vor allem deshalb so schwer zu verdauen, weil in Kürze der 30. Geburtstag der Hundeschule angestanden hätte. Im August 1988 hatte Hoff sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2002 ist er behördlich anerkannter Sachverständiger. „Die Gefahrhunde-Einsätze wird Michael Jahnsen aus Grevenkrug übernehmen. In Mühbrook werden wir aber weiterhin Verwahrstation für Fundhunde und amtlich beschlagnahmte Gefahrhunde bleiben.“

An der Badestelle am Schierensee (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am ein etwa 80 Jahre alter Mann ertrunken. Nach Angaben der Rettungskräfte hatte zuvor ein Schwimmer einen Mann beobachtet, der auf ihn einen hilflosen Eindruck gemacht habe.

Sven Janssen 18.07.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will mit einem Besuch der Milchbäuerin Ursula Trede in Nienborstel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ein weiteres Wahlkampfversprechen einlösen. Im Vorfeld des Besuchs hat die Landwirtin angekündigt, Merkel „andere Blickwinkel“ ermöglichen zu wollen

18.07.2018

Eine Stunde dauerte am Mittwoch das Auswechseln der Antriebseinheit für den Fahrstuhl am Fußgängertunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg. Ein 55-Tonnen-Autokran war nötig, um das alte Getriebe durch das Dach des Betriebsgebäudes zu heben und anschließend das Ersatzteil hinein zu senken.

Wolfgang Mahnkopf 18.07.2018