Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Langer Stau an der Rader Hochbrücke
Lokales Rendsburg Langer Stau an der Rader Hochbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 13.04.2018
An der A7 waren drei Autos zusammengestoßen. Unfallursache: Zu geringer Abstand laut Polizei. Quelle: Danfoto
Rendsburg

Bei einem Unfall an der Rader Hochbrücke ist am Freitag glücklicherweise niemand verletzt worden. Gegen 12.30 Uhr waren drei Autos zusammengestoßen - weil sie mit zu geringem Abstand Richtung Hamburg unterwegs waren.

Nach Auskunft der Autobahnpolizei Schleswig wurde der Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es bildete sich ein langer Rückstau

Betriebsstoffe waren ausgelaufen. Diese mussten aufgenommen werden. Erst gegen 14 Uhr konnten die zwei Spuren wieder freigegeben werden.

Von KN-online

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist das Spiel der Spiele in der Fußball-Verbandsliga West: Am Sonnabend stehen sich der Zweite MTSV Hohenwestedt und Tabellenführer TuS Jevenstedt gegenüber. Mit einem Erfolg beim Marner TV will der SV Tungendorf auf Tuchfühlung zum Spitzenquartett bleiben.

13.04.2018
Rendsburg Kurt "Kuddi" Ronke - Der Retter alter Traktoren

Seit 1992 sammelt der 63-Jährige Kurt "Kuddi" Ronke alte Traktoren, aktuell warten sieben Schlepper in sehr unterschiedlichen Bauzuständen in seiner Halle auf die erste Fahrt in der Saison. „Ich mag es, die Motoren wieder zum Laufen zu bringen“, erklärt Ronke. „Und ich mag Pokale.“

Beate König 13.04.2018

Die Gemeindevertretung in Bovenau wird nach der Wahl kaum wiederzuerkennen zu sein. Die SPD tritt nicht wieder an. Es gibt zwei neue Wählergemeinschaften. Langjährige Mitglieder wie Bürgermeister Jürgen Liebsch gehen. Zwei Politiker bewerben sich um die Nachfolge.

Hans-Jürgen Jensen 13.04.2018