Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Betrieb in der Gießerei läuft weiter
Lokales Rendsburg Betrieb in der Gießerei läuft weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.04.2019
Von Beate König
Das Gusseisen hat rund 1400 Grad Celsius, wenn Juri Wagner es in eine der Formsandformen gießt. 4500 Tonnen werden täglich hergestellt. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortorf

„Am Donnerstagabend hatte zu Schichtende gegen 22 Uhr die Formmaschine eine Störung gemeldet“, berichtet der Uwe Schmidt, Betriebsleiter der Procast Guss GmbH. Sie konnte flüssiges Eisen nicht mehr weiterverarbeiten. Die Gießereimitarbeiter leiteten daraufhin 1400 Grad heißes Gusseisen in bereitstehende Metallbehälter und schoben sie zum Abkühlen nach draußen. „Der Vorgang läuft bei Störungen regelmäßig so ab, das ist nicht ungewöhnlich.“

Flüssiges Metall löste den Brand aus

Vermutlich befand sich im mit feuerfesten Material ausgekleideten Behälter ein Wasserrest, der durch das heiße Metall erhitzt wurde und eine Explosion auslöste. „Aus einem Liter Wasser werden 1600 Liter Wasserdampf“, erklärte Schmidt. Das flüssige Metall schleuderte aus dem Behälter an Außenwände und die Dachkonstruktion und löste den Brand aus. „Die Mitarbeiter waren alle weg“, berichtet Schmidt.

Anzeige

Drei Mitarbeiter kamen ins Krankenhaus

Drei Mitarbeiter waren vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden, insgesamt 14 Mitarbeiter waren nachts von den Rettungskräften auf Rauchgasvergiftung untersucht worden. „Sie sind alle gesund und munter“, erklärte Schmidt erleichtert. „Die Schäden am Gebäude sind minimal.“ Die Kriminalpolizei hatte Donnerstagnacht den Außenbereich um den Unfallort für Ermittlungen abgesperrt. Drinnen konnte ab Freitagmorgen die Frühschicht um 5.30 Uhr die Fertigung uneingeschränkt wieder aufnehmen.

Gießerei fertigt für 150 Kunden weltweit

Das Procast Guss Werk hat 80 Mitarbeiter, die im Schichtbetrieb arbeiten. Die Gießerei fertigt für 150 Kunden weltweit Gussteile. 50 Prozent der Abnehmer stammen aus Deutschland, andere aus Amerika und Südafrika. Teile für Baumaschinen von Claas, Bell, AGCO/Fendt und Lenkungsteile für Volvo-Busse werden in Nortorf hergestellt.
Die 1933 privat gegründete Gießerei wurde im Jahr 2000 an das Claas Gusswerk verkauft, seit Mai 2016 gehört es mit Gießereien in Gütersloh, Bad Saulgau und Jünkerath zur Procast Guss GmbH.

Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Frank Scheer 29.04.2019
Hans-Jürgen Jensen 29.04.2019
Rendsburg Er war seit 2017 vermisst - Leiche von Wolfgang Fürst gefunden
29.04.2019