Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Schüler lernen Natur vor Haustür kennen
Lokales Rendsburg Schüler lernen Natur vor Haustür kennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 25.06.2019
Von Florian Sötje
Lea Prüß (links), zuständig beim Naturpark Westensee für die Themen Naturschutz und Umweltbildung, begutachtet mit Grundschülern aus Langwedel die verschiedenen Gewächse, die sie während der Projekttage gepflanzt haben. Quelle: Florian Sötje
Langwedel

Die Organisation des Vereins Naturpark Westensee Obere Eider lag zuvor in ehrenamtlichen Händen. Eine Mammutaufgabe angesichts der vielseitigen Aufgaben, die anstehen, wenn man einen Naturpark mit ordentlicher Infrastruktur ausstatten und zudem als attraktives Reiseziel bewerben möchte. Erst recht, wenn kein Geld zur Verfügung steht. Nachdem die schleswig-holsteinischen Naturparks bei einer Zertifizierung des Verbandes Deutscher Naturparke auf den letzten Plätzen landeten, öffnete das Land schließlich den Fördertopf.

Fördergelder machten zwei hauptamtliche Stellen möglich

Mit den 50.000 Euro wurde die Schaffung der Stelle der hauptamtlichen Geschäftsführerin Anne Katrin Kittmann und schließlich auch die Anstellung von Lea Prüß möglich. Die studierte Geografin ist für den Bereich Umweltbildung und Naturschutz verantwortlich und hat ihr erstes Pilotprojekt an der Grundschule Langwedel gestaltet. Ihr Fazit: "Ich bin total begeistert. Das war ein guter Start", sagt Prüß.

Projekttage standen im Zeichen der Natur

Der Impuls zu einem Naturprojekt kam von Anke Mester, die zwei Kinder an der Grundschule Langwedel hat. "Ich wollte etwas machen, wobei die Kinder raus kommen und die Natur erleben", sagt sie. Über Umwege kam der Kontakt zu Lea Prüß zu Stande, die im Bereich des Naturparks Westensee genau das voranbringen möchte: Kindern die Natur vor der Haustür näher bringen. Im Zuge der Projekttage an der Schule wanderten Schüler um den Pohlsee und beobachteten die Insekten und Vögel, besuchten die Arche Warder und säten, hämmerten und schaufelten auf dem Schulhof. "Wir haben Tagesquartiere für Fledermäuse gebaut oder von Wildblumen bis zu Brombeeren, Radieschen, Salbei oder Erbsen verschiedene Dinge gepflanzt", sagt Prüß.

"Die Nachfrage war sehr groß und die Kinder mit viel Interesse dabei", sagt Schulleiterin Meike Dallmann, die froh über die Elterninitiative ist. "Wir können an der Schule solche Projekte nur machen, wenn sich Eltern engagieren", sagt sie. Und die Unterstützung des Naturparks in Person von Lea Prüß sei "super" gewesen.

Langfristiges Ziel: Ein Netzwerk aus zertifizierten Naturparkschulen

Prüß möchte langfristig ein Netzwerk aus zertifizierten Naturparkschulen etablieren. Neben der Grundschule Langwedel ist sie bislang in Gesprächen mit der Regenbogenschule Strohbrück und der Grundschule Blumenthal. In die Kitas möchte sie mit der Aktion auch hinein. "Das Ziel ist, dass die Kinder regelmäßig Projekte zum Thema machen, am besten natürlich draußen, um Natur, Arten und unterschiedliche Lebensräume kennen zu lernen", sagt Prüß. Das Konzept könne man auch mit verschiedenen Veranstaltungen ergänzen und auf Wünsche der Lehrer anpassen.

Wanderwegenetz soll weiter ausgebaut werden

Um "das abstrakte Gebilde Naturpark mit Leben zu füllen", kümmert sich Geschäftsführerin Kittmann derweil um die Mitglieder und Kommunen im Naturpark und den 160 Kilometer langen Naturparkwanderweg, der durch die vier Naturparks im Kreis Rendsburg-Eckernförde führt. Der 35 Kilometer lange Abschnitt im Naturpark Westensee zwischen Landwehr und Bokel ist mittlerweile fertig kartiert. "Nun geht es mit den Gemeinden und Flächeneignern um die Abstimmung hinsichtlich Streckenführung und Beschilderung mit Wegweiser-Schildern und Infotafeln", sagt Kittmann.

Finanzielle Mittel für Projekte bleiben begrenzt

Wenn dieses Projekt abgeschlossen sei, gehe es darum, das übrige Wanderwegenetz auszubauen. "Es soll themenbezogene Wanderwege geben. Und auch die Themen Sport und Gesundheit sollen eine größere Rolle spielen", ergänzt die Geschäftsführerin. Kittmann und Prüß haben viel vor, aber die finanziellen Mittel für Projekte bleiben begrenzt. Deshalb sind neue Mitglieder im Naturpark-Verein gern gesehen. Informationen zum Naturpark Westensee Obere Eider gibt es im Internet unter www.nwoe.de.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus dem Bereich Rendsburg.

Das passt ja: Der heißeste Tag des Jahres ist der Futureday am Gymnasium Kronwerk in Rendsburg. Es geht an diesem Dienstag um Klimawandel. Auf die Schüler kommt ein Riesenprogramm zu: Workshops über klimafreundliches Einkaufen, Vorträge von Geomarforschern und Uni-Wissenschaftlern.

Hans-Jürgen Jensen 25.06.2019
Rendsburg Spende für Kita Rumohr - Es darf kräftig gestapelt werden

Jede Menge Holzspielzeug hat die Kindertagesstätte Rumohr von der 1000-Euro-Spende der Finken und der Dörpsgill angeschafft. Jetzt kam die Musiktruppe zu Besuch, um zu schauen, ob Bauklötze und Stapelfrösche auch gut bei den Kindern ankommen.

Sven Janssen 25.06.2019

Anfang des Jahres stand die Pflege der gut 1500 Exponate umfassenden heimatgeschichtlichen Sammlung in der Schoolkat in Langwedel auf der Kippe, nachdem drei Ehrenamtler vom Kultur- und Museumsverein ihre Posten abgegeben hatten. Jetzt sind neue Fachleute als Nachfolger am Start.

Beate König 25.06.2019