Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Pferdesport Krämer öffnet seine Türen
Lokales Rendsburg Pferdesport Krämer öffnet seine Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:06 07.11.2019
Von Florian Sötje
Nina Peng war mit Tochter Merle (8) und Pony Prinz Phil gekommen. Er durfte das mit Möhren verzierte Eröffnungsband durchbeißen. Quelle: Florian Sötje
Bredenbek

Um einen Krämer-Megastore zu erreichen, mussten Pferdeliebhaber im Norden bisher nach Henstedt-Ulzburg oder Reinfeld bei Lübeck fahren. Mit dem 39. Standort seiner Art soll durch Bredenbek diese Lücke in Richtung Norden geschlossen werden. Denn man hat auch die Kunden aus Dänemark im Blick. „Der Standort ist auch für dänische Kunden attraktiv“, sagte Krämer-Chef Frank Schmeckenbecher. Mit der Ansiedlung im Raum Kiel/Rendsburg sei man „ideal“ aufgestellt. Hier seien die Umsätze aus dem Versandhandel immer sehr gut gewesen. „Es müsste also ganz gut laufen“, sagte Schmeckenbecher.

Der ehemalige Bredenbeker Bürgermeister Bartelt Brouer (SPD), der den Prozess von der ersten Anfrage per E-Mail bis zur Grundsteinlegung begleitet hatte, freute sich „über die große Strahlkraft in die Gemeinde“. Und auch der amtierende Bürgermeister Thorsten Schwanebeck (FWB) zeigte sich „stolz, dass sich Krämer für Bredenbek entschieden hat“.

Unternehmen investierte 3,5 Millionen Euro in den Standort

Nur acht Monate nach der Grundsteinlegung im gemeinsamen Gewerbegebiet von Bredenbek, Bovenau und Felde kann das Geschäft also starten. 3,5 Millionen Euro hat das Unternehmen in den Standort investiert. Das Gelände umfasst insgesamt 8800 Quadratmeter. Dazu gehört auch ein Reitplatz, auf dem die Pferdeausrüstung sogleich ausgetestet werden kann. Zudem kann eine Sattlerin die Kunden vor Ort beraten. „Die Kunden können mit ihrem Pferd hierher kommen, den Sattel anprobieren, reiten und sich beraten lassen“, sagte Store-Leiterin Yvonne Ohlsen. Zum Team in Bredenbek gehören 14 Mitarbeiter, die alle einen Hintergrund im Pferdesport haben. Für alle werde es nun Zeit, dass es losgehe, sagt Ohlsen mit einem Lächeln. Über Wochen haben sie in dem zunächst leerstehenden Komplex die Regale aufgebaut und die Artikel eingeräumt.

Die Artikel entsprechen dem Angebot im Katalog

Die Verkaufsfläche misst 1300 Quadratmeter, auf denen 25.000 Artikel ihren Platz finden. Von Hufräumer über Sattel und Training-Fork bis zum Chambon - Reitsport-Liebhaber haben eine große Auswahl. Hundebesitzer kommen ebenfalls auf ihre Kosten, umfasst das Sortiment doch auch alles rund um die kleineren Vierbeiner. Die Artikel vor Ort unterscheiden sich nicht vom Katalogangebot des Reitsportspezialisten.

An den drei Eröffnungstagen werden bis zu 7000 Besucher erwartet

An den drei Eröffnungstagen von Donnerstag bis Sonnabend hat der Megastore jeweils von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Das Rahmenprogramm umfasst Vorführungen, Vorträge und Infostände rund um das Thema Pferdesport. Zudem gibt es Verlosungen, Rabatt-Aktionen und Gewinnspiele. In Bredenbek erwartet man bis zu 7000 Besucher am Eröffnungswochenende.

Jeder Artikel soll am nächsten Morgen wieder verfügbar sein

Das führt zu einer logistischen Herausforderung. Denn befüllt werden die Regale vom 650 Kilometer entfernten Zentrallager in Hockenheim. Jeder Artikel, der bis 18 Uhr am Vortag verkauft wurde, soll am nächsten Morgen wieder im Regal liegen - so das Ziel des Unternehmens.

Ähnliches gilt für die Parkplatzsituation. Knapp 90 kostenlose Stellplätze gibt das Gelände her. Bei einem Kundenansturm soll es aber nicht an Parkraum mangeln. Für die drei Eröffnungstage stehen gegenüber gegenüber vom Megastore weitere Parkplätze zur Verfügung. „Die Ausweichparkplätze sind ausgeschildert“, sagte Store-Leiterin Ohlsen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Der neue Megastore von Pferdesport Krämer öffnet ab dem 7. November seine Türen.

Ein gemeinsamer Antrag zur Klimaneutralität der Gemeinde Molfsee bis zum Jahr 2050 wurde von SPD und Grünen gestellt - eine Absage gab es von den Politikern der CDU, FDP und UWM. SPD-Sprecher Thiemo Lüeße ist entsetzt, für CDU-Fraktionchef Michael A. Dirks gibt es jedoch Gründe für eine Ablehnung.

Sorka Eixmann 06.11.2019

Den Motorrad-Führerschein hat er mit 56 Jahren gemacht, schnell wurde Klaus-Georg Arp aus Molfsee leidenschaftlicher Biker. Inzwischen nutzt er seine Zeit für ungewöhnliche Motorradtouren: Ob den Atlantik entlang oder durch die Appalachen - kein Weg ist für ihn zu weit. Das nächste Ziel heißt Baku.

Sorka Eixmann 06.11.2019

Es ist eine wohl einzigartige Dokumentation jüdischer Grabstätten in Deutschland und Osteuropa. Zu seinen Novembertagen präsentiert das Jüdische Museum in Rendsburg die Ausstellung "Haus der Ewigkeit". Sie zeigt Bilder der Fotografen Marcel und Klaus Jacobs von 20 jüdischen Friedhöfen.

Hans-Jürgen Jensen 06.11.2019