Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Positiver Geschäftsbericht der Sparkasse
Lokales Rendsburg Positiver Geschäftsbericht der Sparkasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 12.06.2019
Von Sven Tietgen
Vor wenigen Tagen wurden an der Hauptstelle der Bordesholmer Sparkasse neue Außenjalousien angebracht. Die Arbeiten hatten aber nichts mit dem Einbruch in der Flintbeker Filiale zu tun. Quelle: Sven Tietgen
Bordesholm/Neumünster

Neuigkeiten zum Einbruch in der Flintbeker Filiale der „Bospa“, wie die Bordesholmer Sparkasse auch genannt wird, gab es in der Mitgliederversammlung des Wirtschaftsvereins Bordesholmer Sparkasse Finanzholding am Dienstag in den Neumünsteraner Holstenhallen nicht. Die rund 360 Mitglieder und Gäste, die zum Auftakt wie in jedem Jahr mit Spargel und Schinken bewirtet wurden, fragten auch nicht nach. Vorstandschef Markus Schaly machte deutlich, dass er auch weiterhin keine Angaben machen wird, um die Ermittlungen der Polizei nicht zu gefährden. „Wichtig ist, dass kein Mensch zu Schaden gekommen ist“, betonte Schaly.

Die Arbeiten mit Hubsteigern an der Außenfassade der Bospa-Hauptstelle in Bordesholm vor Pfingsten hätten übrigens nichts mit dem Einbruch Ende Mai in Flintbek zu tun, teilte das Geldinstitut weiter mit. Es handelte sich um den Einbau neuer Außenjalousien, die Arbeiten hätten bereits vor der Tat begonnen. In der Flintbeker Filiale hatten Unbekannte ein Fenster aufgehebelt und waren in das Gebäude am Kätnerskamp 5 eingedrungen.

Die Mitarbeiterzahl bleibt stabil

Für gute Laune bei den Mitgliedern des Wirtschaftsvereins sorgten die durchgehend positiven Geschäftszahlen aus dem vergangenen Jahr. Um 3,1 Prozent auf 806,8 Millionen Euro stieg die Bilanzsumme der Bordesholmer Sparkasse, einen Sprung von 11,5 Prozent nach oben machten die Kundeneinlagen. Mit 89,5 Millionen Euro an Darlehenszusagen wurde wieder ein erfreulich hohes Ergebnis erzielt, heißt es im Geschäftsbericht.

Das Betriebsergebnis vor Bewertung betrug 7,9 Millionen Euro, die Bilanz wies einen Gewinn von 1,6 Millionen Euro aus. Die Zahl der Beschäftigten blieb stabil bei 125 Mitarbeitern. „Wir haben bewiesen, dass wir uns trotz der schwierigen Niedrigzinsphase in den vergangenen fünf Jahren gut positioniert haben. Im Land belegen wir von elf Sparkassen den zweiten Platz“, freute sich Markus Schaly.

Investitionen fließen in den Ausbau der Filialen

Der Vorstandsvorsitzende legte auch ein Bekenntnis zu den Filialen der Bospa ab. Bis 2021 werden weiterhin erhebliche Mittel in den Ausbau der Dependancen im Geschäftsgebiet zwischen Kiel und Wacken investiert. Unabhängige Befragungen hätten zudem eine außerordentlich hohe Zufriedenheit bei den Mitarbeitern und auch den Kunden ergeben. „Bei der Kundenzufriedenheit sind wir die Nummer eins bei den Sparkassen im Land“, betonte Schaly.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fred van Thom ist ein weltweit anerkannter Zauberer mit vielen Meistertiteln. Eigentlich lässt der Kieler Dinge verschwinden und wie aus dem Nichts wieder erscheinen. Dass ein Requisit, das ihn weltweit bei Auftritten begleitete, jetzt an der Gemeinschaftsschule Kronshagen auftaucht, begeistert ihn.

Sven Janssen 12.06.2019

Das Thema Mobilität beschäftigt derzeit viele Gemeinden auf dem Land. Im Amts-Hauptausschuss in Bordesholm wurde am Dienstag ausgiebig über die Installation von Mitfahrbänken in allen 14 Amtsgemeinden diskutiert. Das Amt Bordesholm will dafür jetzt ein Konzept inklusive Finanzierung entwickeln.

Sven Tietgen 12.06.2019

Das Jüdische Museum in Rendsburg beleuchtet unter der neuen Leiterin Claudia Kuhn Nachkriegsgeschichte. Das Haus in der Prinzessinstraße zeigt eine Ausstellung über die Hamburger Curiohaus-Prozesse gegen Nazi-Verbrecher. Die Verfahren im Schatten der Nürnberger Prozesse sind wenig bekannt.

Hans-Jürgen Jensen 12.06.2019